You & Me

You & Me
Preis: 3,99 €
Autor:
Genres: Belletristik, Romantik
Webseite: www.autorin-muschiol-baerbel.de
Erscheinungsjahr: 2014
Erhältlich: Als E-Book
Maja ist Single und beschließt als ESCORT-GIRL zu arbeiten, da sie in eine äußerst prekäre finanzielle Lage geraten ist. Doch vor ihrem ersten Auftrag lernt sie in einer Kneipe Aaron kennen - was für ein heißer, attraktiver Kerl! Sein durchtrainierter Körper zieht sie magisch an, es prickelt sofort zwischen den beiden und der Abend findet seinen Höhepunkt in einem leidenschaftlichen Kuss. Doch anstatt einer neuen Beziehung eine Chance zu geben, steht Maja einfach auf und läuft davon! Unerwartet bietet sich jedoch eine zweite Chance - und noch einmal lässt Aaron seine Traumfrau nicht davonlaufen: Leidenschaftlich, wild und hemmungslos entführt er sie in eine erotische Welt und lebt mit ihr seine geheimen Phantasien aus... You and Me. Gesucht – Gebucht – Verliebt. Stell Dir vor: Dein Leben steht auf dem Kopf – die Wohnung ist fristlos gekündigt – und alles was Du anfängst endet in einer Katastrophe. Und genau in so einem Moment läuft Dir Dein Mr. Perfect über den Weg…
Leseprobe online lesen
Leseprobe herunterladen
Jetzt das Buch bei Apple iTunes kaufen.
Jetzt das Buch bei Weltbild.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Thalia.de kaufen.
Jetzt das Buch bei ebook.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Prolog

Der Stapel Briefe, der vor mir auf meiner weißen Tischplatte liegt, löst eine gigantische Übelkeitswelle in meinem Bauch aus. Bittere Magensäure steigt mir in den Hals und lässt mich verzweifelt schlucken.

Was soll ich nur machen?

Jeder einzelne dieser Briefe, völlig egal in welcher Schrift er geschrieben wurde, der Inhalt bleibt sich gleich. Und auch der Betreff der Briefe hat immer denselben Kontext:

– Zahlungserinnerung

– Letzte Mahnung

– Haben Sie uns vergessen?

– Ihr Handy wird gesperrt

Doch der schlimmste von allen wurde mir eben per Einschreiben überreicht. Er stammt von meinem Vermieter, der mir unmissverständlich klarmacht, dass er mir meinen Mietvertrag wegen Zahlungsrückständen in Höhe von 3700 Euro fristlos kündigt.

Geht es noch schlimmer?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nicht noch tiefer fallen kann.

Trotz der Warnung meiner Eltern konnte ich es nicht lassen und habe mich für ein Philosophiestudium entschieden. Jetzt bin ich 28 Jahre alt. Mein Studium habe ich mit Bestnoten beendet, aber eine berufliche Zukunft habe ich damit keine. Natürlich könnte ich wie viele meiner Studienkollegen Taxi fahren. Aber der Zeitaufwand und die Taxiprüfung, die ich vorher absolvieren muss, passen nicht wirklich zu dem zu erwartenden Gehalt. Ganz davon abgesehen, dass ich einen nicht wirklich vorhandenen Orientierungssinn habe. Ich schaffe es sogar, mich im Supermarkt auf der Suche nach Gummibären zwischen Chips und Schokolade zu verirren.

Ein ungesunder Bauchschmerz hat sich direkt unter meinem Rippenbogen eingenistet, und so wie es aussieht, bleibt mir nichts anderes übrig, als mich an diesen Schmerz zu gewöhnen. Denn ich habe wirklich nicht die geringste Ahnung, wie ich aus diesem tiefen finanziellen Loch, in dem ich gerade stecke, wieder rauskommen soll.

Im Kaufland direkt um die Ecke wurde mir ein Bruttostundenlohn von 7,90 Euro angeboten, wenn ich mich zu jeder Tageszeit, natürlich auch am Wochenende, hinter die Kasse setze. Auf meine Nachfrage hin, warum ich so wenig verdiene, wurde mir mitgeteilt, dass ich ungelernt sei. Wie es aussieht, interessiert es den Marktleiter nicht wirklich, dass ich ihm einen Vortrag über unsere komplette Literatur- und Philosophiegeschichte halten kann.

Ein winzig kleiner Teil in mir flüstert mir zu, dass ich mir bei meinen Eltern Rat holen könnte, doch dafür bin ich einfach zu stolz. Davon abgesehen war unser Verhältnis noch nie das beste, ganz im Gegenteil. Als meine Mutter schwanger geworden ist, hat man ihr erzählt, dass sie einen Sohn bekäme, und dann kam unerwarteterweise nur ich, ein Mädchen zur Welt … Über diesen angeblichen Verlust konnte ich meine Mutter und meinen Vater nie hinwegtrösten.

In meiner Pubertät war es dann soweit und ich habe dann irgendwann beschlossen, dass es nicht meine Schuld ist, dass ich als Alexandra und nicht als Alexander auf die Welt gekommen bin.

Frustriert greife ich nach meiner XXL-Kaffeetasse und verziehe entsetzt meine Lippen, als der Kaffee kalt und unangenehm bitter auf meine Geschmacksnerven trifft.

Aber wie heißt es immer? Kalter Kaffee macht schön! Und wenn wir schon bei diesem Psychogelaber sind, ist meine Tasse auch nicht halb leer, sondern halb voll.

Aber vielleicht ist das ja meine Lösung? Also nicht mein kalter Kaffee, sondern mein Aussehen …

Eine abstruse Idee reift in mir heran, und je länger ich darüber nachdenke, desto realistischer und desto wahrscheinlicher wird sie.

Ich meine, ich lebe in der Hauptstadt Bayerns, ich bin jung und ungebunden, weder habe ich einen Mann, der Ansprüche auf mich erhebt, noch habe ich Kinder …

Also ganz genau genommen steht meiner Idee nichts im Weg.

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 122 mal Aufgerufen Am 28. Februar 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Erotik, Küsse, Liebe, Liebesroman, Love, Lovestorie, Roman, Romantik, Sex, You & Me
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.