Ur-Licht, All-Eine, zurück zu mir selbst

Ur-Licht, All-Eine, zurück zu mir selbst
Preis: 16,80 €
Autor:
Genres: Belletristik, Fantasy
Erscheinungsjahr: 2014
Erhältlich: Als gedrucktes Buch
Wann hast du dich das letzte Mal aus deinem Kreis bewegt? Wann das letzte Mal frei getanzt zu Melodien aus längst vergangenen Zeiten? Wünschst du dir manchmal, dass die Welt eine andere ist, eine weniger starre, eine mystische vielleicht, in der die Magie nicht nur lebt, sondern durch alle Zeiten bebt? - Dann bist du hier genau richtig. Runa nimmt dich mit auf ihre Reise des Lebens, weg vom Normalo-Dasein, hinein in fantastische Welten voller Magie und Abenteuer, geprägt von Liebe und Drama. Mit Witz, Charme und Esprit entführt sie dich in Sphären weit jenseits von Hier und Jetzt. Sie bindet dich ein ins Geschehen und wird dir nicht nur den Kopf verdrehen, sondern deine Welt aus den Angeln heben. Du findest dabei nicht nur Experimente zum Nachmachen, sondern auch Ideen für das wirkliche Leben, Inspiration und Konzepte, an denen du selbst ansetzen kannst, um etwas zu verändern. Hier berührt Realität die Anderswelt, wie sie es nennt, und du wirst einfach mitgenommen, wenn du dich denn traust. Also komm und flieg mit ihr ...
Leseprobe online lesen
Leseprobe herunterladen
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.

Leseprobe

Was wäre, wenn mein Blau, dein Rot ist? Was wäre, wenn richtig falsch und falsch richtig ist?

Was wäre, wenn wir in einem Kokon sitzen, wartend darauf, dass wir irgendwann zum

Schmetterling werden? Was wäre, wenn wir diese Welt hier selbst kreieren? Und was wäre,

wenn all das hier nur ein Traum ist, aus dem wir einst erwachen, wie wir jeden Morgen

erwachen, und wenn wir erwacht sind, dann erwachen wir wieder und wieder und wieder, und

jedes Mal, wenn wir aufwachen, denken wir: Jetzt sind wir angekommen, realer geht es nicht

mehr. Und dann wachen wir wieder auf. Was wäre, wenn die eigentliche Realität die Realität

des Traumes ist und das hier nur ein Traum, der uns vorgaukelt die Realität zu sein? Woher

weiß man, dass man träumt? Und was wäre, wenn wir nur Spielfiguren sind, die von einem

Spieler gespielt werden? Und was wäre, wenn dieser Spieler wiederum nur eine Spielfigur ist,

der gespielt wird? Was wäre, wenn das ein einziges riesiges Labyrinth der Entsprechungen ist

und wenn man beim Größten angekommen, zugleich das Kleinste findet? Was wäre, wenn wir

nur ein Partikel im Atem eines höheren Wesens sind, der wiederum nur ein Partikel im Atem

eines noch höheren ist und wir dann irgendwann feststellen, dass ~ pffft ~ es unser eigener

Atem ist, der das Alpha und Omega bildet, den Anfang und das Ende eines Kreises, einer

Kugel oder hm? Schwierig, … wie sieht etwas Rundes in etwas Rundem aus? Wenn wir noch

eine Dimension und noch eine und noch eine darum legen?

Hast du je zuvor über so etwas nachgedacht? Hast du dich jemals bei derlei Überlegungen im

Kreis gedreht, wie bei einem Walzer, in dem Liebende sich zum Takte der Musik wiegen?

Nun – Ich auch nicht. Nicht bis zu jenem schicksalhaften Tag….

Quatsch! Ich weiß nicht, wann das anfing. Ob es überhaupt anfing, und wenn, dann doch mit

meiner Geburt, oder? Aber ich, also ICH, wurde nicht geboren. Ich vielleicht schon. Das

klingt irgendwie nach gespaltener Persönlichkeit, findet ihr nicht? – Aber nein, im Ernst, mein

Körper wurde geboren, aber ICH, ICH doch nicht. Ich kann mich zumindest nicht daran

erinnern, jemals nicht gewesen zu sein. Und da sind wir auch schon bei genau jenem Punkt.

Ich habe mir schon als Kind vorgestellt, wie es ist, wenn ICH nicht mehr bin, also nicht dieser

Körper, sondern meine Perspektive, mein Gewahrsein einfach weg wäre. Das war ein

eigenartiger Gedanke, etwas Unvorstellbares, und ich habe echt gute Nachrichten: Nur was

vorstellbar ist, kann existieren. Noch besser: Alles, was vorstellbar ist, existiert, existierte oder

wird existieren. Habt ihr euch irgendwann einmal die Unendlichkeit vorgestellt? Versucht es,

das ist witzig. Und dann versucht euch vorzustellen, irgendwann nicht mehr zu sein.

Irgendwann stellt ihr fest, dass beides nicht vorstellbar ist, … naja, vielleicht nicht ganz, denn

die Unendlichkeit, sie ist. Aber was kommt danach und danach und danach, und verdammt,

welch gigantischer Geist erdenkt das alles? Der Zufall, wie uns die Wissenschaft erklärt? Dass

ich nicht lache. Sie erzählen, es gab einen Urknall, einen einzigen Punkt. Plötzlich hat es Peng

gemacht, wiederum etwas später dann, einfach so, hat es irgendwann gekracht, und es war auf

einmal Bewusstsein da. Verrückt oder? Nun ja, verrückt ist wohl eher, dass man mir erzählt,

ich sei verrückt. Aber dazu später mehr.

Bewertung: 5.0 von 5 (1 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 49 mal Aufgerufen Am 14. März 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Außerirdische, Außerkörperliche Reisen, Dualseele, Hexerei, Magie, Mystik, Philosophie, Selbsterkenntnis, Selbstfindung, Trance
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.