Totes Blut

Totes Blut
Preis: 2,99 €
Autor:
Genres: Fantasy, Krimi & Thriller
Webseite: http://rocketjo.jimdo.com
Erscheinungsjahr: 2015
Erhältlich: Als E-Book
In dem kleinen Ort Newmarket in der Nähe von Cambridge werden immer wieder Leichen gefunden, bei denen die Autopsie ergab, dass sie bereits vor ihrem Tod tot waren. Der Biochemiker Neil beginnt, sich für die Fälle zu interessieren und findet heraus, dass es sich bei den Toten um Vampire handelt, die allesamt an einem mysteriösen Gift gestorben sind. Zusammen mit Marquez, der ebenfalls ein Vampir ist, sucht er nach einem Gegenmittel und der Ursache der Vergiftungen. Gleichzeitig versucht Phineas, ein alter Vampir mit uralten Ansichten, das derzeitige Regierungssystem der Vampire, den Rat, zu vernichten. Um seine Pläne umzusetzen, will er sich die Hilfe eines mächtigen Wesens sichern, doch dieses verweigert ihm die Mitarbeit ...
Leseprobe online lesen
Leseprobe herunterladen
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Camille fasste die Mumie am Arm und zog sie in Richtung Stadt. »Wir müssen uns beeilen! Es dämmert jeden Moment!«, erklärte sie hastig.

Kai nickte, nahm Robin an der Hand und folgte ihr. Die Mumie ließ sich willig hinterherziehen und betrachtete dabei die Häuser zu beiden Seiten der Straße und die Autos fasziniert. Nach einigen Metern ließ Kai Robin los und holte mit schnellen Schritten zu Camille auf. Er deutete auf die Mumie. »So schaffen wir es nicht rechtzeitig. Er ist zu langsam!«

Camille blieb stehen und musterte ihren Begleiter. Sie nickte zustimmend. »Zu Phineas kommen wir bis Tagesanbruch nicht mehr, da muss ich dir Recht geben. Was machen wir?«

Robin hatte sich von der Gruppe zurückgezogen und schwieg. Die Mumie ging auf eine grob verputzte Hausfassade zu und betastete sie interessiert. Kai sah Camille an. »Wir könnten bis morgen sicher bei Elanor unterkommen. Und von dort aus dann zu Phineas.«

Camille wiegte den Kopf und fuhr sich mit der Hand über das Kinn. Sie murmelte: »Das ist eine gute Idee. Kai, du wirst die Mumie und Robin zu Elanor bringen. Ich werde zu Phineas zurückgehen und ihm Bescheid geben. Wir holen euch dann morgen im Laden ab.«

Kai nickte und griff nach der Hand der Mumie. Diese sah zu ihm hinunter, für einen Moment begegneten sich die Blicke und Kai ließ die Hand erschrocken wieder los. Die Mumie sah Camille hinterher. »Wo geht sie hin?«

»Schon mal zu Phineas. Wir werden mit Ihnen woanders den Tag verbringen, Mister …?«, Kai brach ab und sah seinen neuen Begleiter an. Er hatte keine Ahnung, wie er ihn ansprechen sollte.

Die Mumie sah Kai erst verwirrt an, dann schnaubte sie. »Es heißt Suchbaatar. Wo genau gehen wir hin, Bursche?«

»Zu einer Freundin. Dort werden wir den Tag abwarten. Kommen Sie. Du auch, Robin!«

Robin zuckte zusammen und folgte Kai und der Mumie, sie eilten im Laufschritt durch die Straßen. Kai dachte immer wieder über die Tatsache nach, dass eine mongolische Mumie Englisch sprach. Ihm wollte keine Antwort einfallen, aber er hielt es für unhöflich, direkt danach zu fragen. Nach wenigen Abzweigungen erreichte die Gruppe den kleinen Ramschladen neben einem Schnellrestaurant. Ein Schild an der Tür des Ladens verkündete, dass er vierundzwanzig Stunden geöffnet hatte, darunter hing ein weiteres Schild mit der Aufschrift ›Offen‹. Trotz der großzügigen Öffnungszeiten konnte Kai sich nicht erinnern, das Elanor jemals etwas verkauft hatte. Suchbaatar blieb vor dem Geschäft stehen und sah sich um. Auf einem Außenstuhl des nahen Schnellrestaurants saß ein dunkelhaariger Mann, der die drei Gestalten musterte. Er hatte einen Kaffeebecher in der Hand und prostete Kai und Robin zu. Robin eilte in den Laden, ohne den Mann gesehen zu haben, ein Windspiel über der Tür verkündete klingelnd, dass jemand eintrat. Kai erwiderte den Gruß mit einem Nicken und schob Suchbaatar durch die Ladentür. Aus einem separaten Raum erklang eine klare Frauenstimme: »Einen Moment, Neil! Ich bin gleich bei dir!«

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 146 mal Aufgerufen Am 6. September 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Humor, Intrigen, Mord, Mumie, Vampire, Verrat
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.