They Never Touched My Heart

They Never Touched My Heart
Preis: 0,99 €
Autor:
Genres: Belletristik, Erotik
Erscheinungsjahr: 2015
Erhältlich: Als E-Book
Mein Name ist Paul Matthews, ich komme aus Australien, habe Karriere als Bodyguard gemacht, reise um die Welt und erobere Frauen auf meine eigene Art und Weise. Liebe und Partnerschaft haben für mich keine Bedeutung – obwohl ich für viele Frauen ein Traummann bin. Ich sehe blendend aus, bin durchtrainiert, habe Charme und Stil und bin erfolgreich in meinem Job. Als Personenschützer habe ich Zugang zu der Welt der Reichen und Schönen. Dies eröffnet mir viele Möglichkeiten. Ich habe ein Gespür für devote Frauen und fessle sie mit meiner sexuellen Dominanz. Sie glauben gar nicht, wie viele Ladies gerade in Führungspositionen es lieben, unterworfen zu werden und vor Lustschmerz und süßen Qualen vergehen. Der Autor Quinn J. Fletcher beschreibt im ersten Teil seiner Romanserie das bewegte Leben seines Freundes Paul, geprägt von der Neigung zur sexuellen Dominanz. Dies ist der erste Teil der Buchserie They Never Touched My Heart. Der erotische Roman zieht Sie mit seinen BDSM-Szenen in den Bann.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

1.Kapitel Hi, mein Name ist Paul

Hi, mein Name ist Paul – und ich bin süchtig.

Ich bin süchtig nach erotischen Beziehungen zu Frauen. Nach ihrer Haut, ihren Haaren, ihren Körpern und ihren Schreien, wenn ich sie mit meinem Mund, meinen Händen oder meinem Schwanz zum Orgasmus bringe.

Und ich schreibe dies nicht als eine Art Therapie, um es mir abzugewöhnen. Ich möchte mich keiner Selbsthilfegruppe von sexsüchtigen Männern anschließen. Nein – ich möchte so bleiben, wie ich bin. Und alles soll so bleiben, wie es ist.

Mein Name ist Paul, Paul Matthews. Du darfst mich beim Vornamen nennen, das ist intimer. Wobei Paul Englisch ausgesprochen wird, denn ich komme von Down Under. Ja, ich bin ein waschechter Australier, aber du solltest dabei nicht an Crocodile Dundee denken. Ich komme nicht aus dem Outback, mein Revier ist der Großstadtdschungel. Humorvoll ausgedrückt: ich habe kein Messer dabei, aber meine Flinte ist immer geladen…

In den australischen Metropolen, so heißt es, kommen inzwischen 100 Männer auf 150 Frauen. Das männliche Geschlecht ist also hier derzeit klar im Vorteil. Ich habe sowieso immer die Frauen bekommen, die ich wollte, daher kann ich da nicht mitreden. Arroganter Scheißkerl, denkst du jetzt sofort. Manchmal – muss ich zugeben. Aber im Kern gar nicht so übel.   

Du fragst dich, ob ich wirklich ein Kerl bin. Sonst schreiben immer nur Frauen von erotischen Erlebnissen.

Ja, ich bin wirklich ein Mann. Ich habe eben in meinen Pass geschaut und auch an mir herunter gesehen …  

Ich habe meinen Freund Quinn gebeten, meine Geschichte aufzuschreiben, denn ich habe viele Qualitäten (ja, das ist anzüglich gemeint!), aber ein Autor bin ich nicht…

Quinn ist auch Australier, aber er lebt schon in  Germany, seit er Denken kann (das Denken hat bei ihm laut eigener Aussage angefangen, als er etwa zwanzig war). Er ist Journalist, man kann also davon ausgehen, dass er mit Worten besser umgehen kann als ich.

Meine Erlebnisse sind so außergewöhnlich, dass ich sie dir unbedingt erzählen möchte. Durch meinen Job hat sich mir eine Welt eröffnet, die mir viele Möglichkeiten bietet, meine Neigung in vollen Zügen auszuleben. Ich kann nicht mehr länger alles für mich behalten – wie sie sind, die Frauen mit ihren Bedürfnissen und Vorlieben…

Wie wir darauf gekommen sind, dieses Buch zu veröffentlichen? Um deine Neugier zu befriedigen, werde ich es dir verraten: Quinn und ich saßen eines Abends gemütlich beim Bier in einer Kneipe. Aus den Lautsprechern erklang ein alter Country-Song, den Interpreten kannte ich nicht, aber Quinn war da sehr bewandert. Er fragte mich: „Was ist, warum bist du plötzlich so ruhig?“ Ich bin eh schon der wortkarge Typ, aber ich stierte bereits minutenlang ins leere Bierglas, das schien Quinn zu beunruhigen.

„Ist es der Song?“, hakte er nach. „Das ist Willie Nelson, glaube ich.“

Oh Mann, ich musste zu meiner Schande geschehen: – es war der Song! Die zerbrechliche Stimme des älteren Mannes erzählte von allen Mädchen und Frauen, die er bis dahin geliebt hatte. Er dankte ihnen dafür und widmete ihnen den Song.  „To all the girls i loved before…“

Abgesehen davon, dass man mir eine schöne Sprechstimme nachsagte, konnte ich wirklich nicht singen. Dafür hatte ich irgendwie nicht den Rhythmus im Blut. Beim Vögeln war das zum Glück anders. Noch viel schlimmer aber war: mir fiel auf, dass ich bis dahin keine Frau wirklich geliebt hatte. Fuck! Was war das denn für eine Erkenntnis? Ich vertraute sie Quinn unter strengster Geheimhaltungspflicht an.

„Verstehe“, sagte mein bester Freund nur.

„Glaubst du, es geht nur mir so?“

Quinn schüttelte den Kopf. „Einem Haufen Männer, wenn sie ehrlich sind. – Und Frauen auch!“

„Du solltest es publik machen, was bisher so in deinem Leben passiert ist!“

„Wen interessiert’s?“

„Eine Menge Leute, glaub mir“, sagte er und schlug mir auf die Schulter.

Quinn log mich nie an, er trieb in diesem Moment auch keine Späße mit mir.

In sehr einsamen Momenten hatte ich tatsächlich schon einmal mit dem Gedanken gespielt, meine Geschichte aufzuschreiben, aber ich war zu untalentiert und zu faul dazu. „Könntest du nicht…“

„Was?“, sagte Quinn.

„Meine Erlebnisse festhalten…“

„Okay“, gab Quinn mir nach kurzer Überlegung sein Wort. Er würde meine Stories und die damit verbundenen nicht jugendfreien Worte für immer festhalten – in einem Buch.

Ich gehe mal davon aus, dass mehr Damen mein Buch lesen werden als Herren, deshalb grüße ich euch ganz herzlich, Ladies… Auch den männlichen Interessierten ein freundschaftliches Willkommen. In meiner Anrede spreche ich aus ersterem Grund aber eher das weibliche Geschlecht an…

Warum ich nach Deutschland gekommen bin? Um ehrlich zu sein – und das werde ich dir gegenüber sein, – bin ich einer Frau nach Europa gefolgt. Von Australien aus also um den halben Erdball. Wenn ich eine romantische Ader hätte, würde ich sagen „ich bin dem Ruf meines Herzens gefolgt“.

Bewertung: 5.0 von 5 (4 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 64 mal Aufgerufen Am 7. Mai 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: BDSM, Beziehungen, Dominanz, Erotik, Fetisch, Liebe, Lustschmerz, Partnerschaft, Sex, SM
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.