System der Klingen 2

System der Klingen 2
Preis: 7,15 €
Autor:
Genre: Sachbuch
Webseite: www.Fecht-Hut.de
Erscheinungsjahr: 2015
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
ISBN: 9781517142131
In diesem Band treffen nun verschiedene Waffen aufeinander. Anders als im ersten Buch werden hier Unterschiede sichtbar, denn mag es eine Kampfkunst sein doch haben die einzelnen Waffen ihre eigenen Regeln denen sie folgen. Mit dem Kapitel über den Harnischkampf bekommt der Leser noch einen weiteren Einblick in die westliche Kampfkunst des Mittelalters.
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Aus dem Gesehenen wird klar, dass es vollkommen egal ist um was für eine Waffe es sich handelt, sobald eine Parierstange dran ist kann man ganz anders fechten.

So eine kleine Veränderung bringt auch eine andere Mentalität mit sich, denn große Ableitungsbewegungen sind hier nichtmehr nötig.

Man kann vielmehr sehr direkt vorgehen und braucht bestimmte Schnörkel garnicht.

Aber man braucht einen guten, sicheren Stand aus dem heraus man schnell arbeiten kann. Also ganz anders als z.B. die chinesischen Meister, die in der Luft zu wandern scheinen bleibt der Europäer dem sicheren Boden nahe.

So kann der Europäer mit relativ gerade ausgerichteter Klinge auf den Gegner zugehen und ist hinter der sogenannten „Eisenport“ also mit der „eisernen Pforte“,  sicher. Kann er doch alles was der Andere ihm schlagen oder stechen will mit der Parier ableiten und dessen Angriffsenergie so brechen.

Bisweilen sogar direkt auf den Mann zurückleiten.

Das Wichtige dabei ist der alte Fechtbegriff Indes, denn in der Anbindung entscheidet sich der Konter. Aus dem Gefühl, dem Druck den der Andere liefert heraus wird weitergefochten.

Dieser Punkt ist in allen Blankwaffen mit Parierstangen gleich.

Man nutzt die Parier als Schutz und Fanggabel in einem.

Sie ist auch eine Art Keil den Angriff des andern zu verdrängen, denn prallt seine Klinge erstmal ordentlich auf die Parier so ist seine Kraft verpufft und seine Klinge zeigt nichtmehr auf uns sondern gen Boden oder Himmel.

Doch die Parierstange kann natürlich noch wesentlich mehr, denn ist man nahe genug am Mann kann man damit sein Handgelenk herunterreißen, ihm einen Stoß geben uva. mehr.

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 147 mal Aufgerufen Am 10. September 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Dolch, Fechtkunst, historisches Fechten, Kampfkunst, langes Messer, Rapier, Schwert, Schwertkampf
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.