Sternenvermächtnis: Neue Welten

Sternenvermächtnis: Neue Welten
Preis: 14,99 €
Autor:
Genres: Horror & Mystery, Science-Fiction
Erscheinungsjahr: 2015
Erhältlich: Als gedrucktes Buch
Eine Organisation, die sich die Hüter des Lichtes nennt, unterdrückt brutal ein Drittel der Galaxie und strebt die totale Kontrolle an. Florian, Bewohner eines Klasse-3-Planeten, genannt "Erde", weiß von den brutalen Kriegen und Unterwerfungsplänen der Hüter nichts. Dies ändert sich schlagartig, als er eines Tages von ihnen entführt wird und ein unerbittlicher Kampf ums Überleben beginnt.
Leseprobe online lesen
Leseprobe herunterladen
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.

Leseprobe

Kapitel 1

Umwandlung

Mike schlug die Augen auf und musste sie sofort wieder

zusammenkneifen, ein helles Licht direkt über ihm blendete ihn

stark. Er versuchte seine Hand zu heben, doch jemand hatte sie

neben ihm auf den Tisch geschnallt. Verzweifelt rüttelte er ein

paar Mal an seinen Fesseln, sie gaben nicht nach. Rücklings lag er

auf dem kalten, metallenen Tisch und konnte sich keinen

Millimeter bewegen, sogar sein Kopf wurde von einer Art

Schraubzwinge festgehalten.

Die Tränen stiegen ihm in die Augen und er versuchte krampfhaft

sich daran zu erinnern, was vor seinem Erwachen geschehen war.

Es fiel ihm nur ein, dass er nach der Schule nach Hause gehen

wollte und dabei in einen schlimmen Gewittersturm geraten war,

der ihn von oben bis unten durchnässt hatte.

Bob und seine Clique fielen ihm ein. Sie mobbten Mike schon

seine gesamte Schulzeit lang und stahlen ihm wiederholt seine

Regenschirme, sobald sich ein Gewitter anbahnte. In der Schule

gehörte Mike zu den absoluten Nullen und die anderen in seiner

Klasse mieden ihn für gewöhnlich oder machten sich nur über ihn

lustig. Dasselbe galt für Mikes Lehrer. Manche von ihnen machten

sich einen Spaß daraus ihn zu schikanieren, vor allem der

Sportlehrer.

In Mikes Kopf hämmerte es und er spürte die große Beule an

seinem Hinterkopf. Langsam kehrten seine Erinnerungen zurück.

Dies schien seine Kopfschmerzen jedoch nur zu verschlimmern. Er

erinnerte sich an den schmalen Pfad, der zu dem Anwesen seiner

Eltern mitten im Wald führte und an seine Angst. Etwas schien

ihn verfolgt zu haben, etwas Unheimliches in einer langen

schwarzen Robe und mit rot glühenden Augen. Jeder Versuch sich

dagegen zu wehren war fehlgeschlagen. Dieses Etwas hatte Mike

einfach niedergeprügelt, an mehr konnte er sich nicht erinnern.

Er meinte noch einmal ein grausig entstelltes Gesicht gesehen zu

haben, mit aufgenähten Metallplatten und Kabeln, die aus dem

Hinterkopf wuchsen.

Macht die Fesseln bitte ab, flehte Mike innerlich und erneut

überkam ihn eine furchtbare Angst, als er an dieses Ding denken

musste. Abermals rüttelte er an seinen Fesseln, ein Fluss aus

Tränen lief ihm über seine Wangen.

„Bitte, lasst mich gehen“, sagte Mike kleinlaut, in der Hoffnung

jemand würde es hören.

Die Stunden vergingen und das Licht über Mike wurde nicht

schwächer. Leise weinend lag er festgeschnallt auf dem Tisch,

seine Gliedmaßen fingen aufgrund der engen Fesseln langsam an

zu schmerzen und das Hämmern in seinem Kopf schien mit jedem

Moment schlimmer zu werden.

Er meinte in der Ferne das dumpfe Dröhnen von großen

Maschinen zu hören, die unablässig etwas zu produzieren

schienen. Manchmal glaubte er ein leises Stampfen zu

vernehmen und hin und wieder Stimmen, irgendwo in weiter

Ferne.

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 85 mal Aufgerufen Am 3. Januar 2016 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Abenteuer, Aliens, Freundschaft, Liebe, Science Fiction, Weltraum
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.