School of Sin 2 – Maximimilian Sinn

School of Sin 2 – Maximimilian Sinn
Preis: 0,99 €
Autor:
Genres: Erotik, Romantik
Erscheinungsjahr: 2015
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
School of Sin: de sinnlichste Versuchung, seit es Sprachschulen gibt. Die Erde bebt, als die zierliche Natalie zum ersten Mal dem galanten Hünen Maximilian Sinn begegnet. Zum Glück muss sie ihn nicht unterrichten, denn neben ihm bringt sie keinen vollständigen Satz über die Lippen. Doch auch er verfällt ihr ohne Worte und trägt sie wortwörtlich auf Händen. Buchreihe: School of Sin: Die vornehme Sprachschule Exclusive Partners hat sich auf Einzelunterricht für erfolgreiche Geschäftsmänner spezialisiert. Vielleicht achten die Geschäftsführerinnen bei der Einstellung ein bisschen zu sehr auf die äußeren und inneren Reize ihrer Lehrerinnen, denn wohin man auch blickt, überall knistert und kribbelt es. Die Reihe besteht aus in sich abgeschlossenen, höchst erotischen Episoden, die unabhängig voneinander gelesen werden können.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Was war das?!

Soeben noch hatte goldenes Sonnenlicht den langen Flur erhellt, doch mit einem Schlag war es beinahe stockdunkel. Kurz verlor Natalie die Orientierung. Der Boden unter ihr bebte, die Wände wackelten und die Luft vibrierte. Ihr Atem ging schneller, ihr Herz schlug bis in die Ohren und ihre Augen gewöhnten sich nur langsam an die neuen Lichtverhältnisse.

Die Erscheinung am anderen Ende des Ganges glich einem Naturereignis unvorstellbaren Ausmaßes. Unausweichlich kommt es auf einen zu und man weiß: „Das ist mein Schicksal.“

Wie versteinert steht man da und starrt gebannt auf die sich unaufhaltsam nähernde Masse, deren vorauseilende Vibrationen Körper und Geist gleichermaßen erfassen und in beinahe besinnungslos machendes Summen und Prickeln versetzen. Bewegungsunfähig wartet man mit weit aufgerissenen Augen, angehaltenem Atem und rasendem Herzschlag auf das Unvermeidliche. In diesem Moment kann man nicht unterscheiden, ob die Naturgewalt lebensbedrohlich oder einfach nur überwältigend schön ist. Es spielt keine Rolle, denn, völlig willenlos, ist man zu allem bereit.

So ging es Natalie Klein, als Maximilian Sinn an diesem Montagmorgen den Gang der Exclusive Partners Sprachschule entlang auf sie zukam. Links und rechts von ihm floss gleißendes Sonnenlicht in den langen Flur und hüllte ihn in einen goldenen Mantel, was ihn noch überirdischer erscheinen ließ. Sie konnte nicht viel von ihm erkennen, außer, dass er größer sein musste als jeder Mensch, dem sie bislang begegnet war.

Trotz seiner enormen Größe kam er mit weichen Schritten immer näher auf sie zu. Obwohl er zu weit entfernt war, spürte sie seinen Herzschlag. Immer deutlicher zeichneten sich ein leuchtendes Augenpaar, ein strahlendes Lächeln und eine hell scheinende Brust ab.

Er trug ein weißes Hemd. Wenig später erkannte sie eine blaue Jeans, ein möglicherweise graues Jackett und das tiefe Braun seiner Haare. Seine Augen leuchteten so stark, dass sie das tiefe Meerblau erst bemerkte, als er vor ihr anhielt. Lächelte er? Ja, jetzt sah sie es deutlich. Feine Fältchen und kleine Grübchen bildeten sich dabei in seinem ebenmäßigen Gesicht, das einem griechischen Gott glich. Adonis.

Mit beiden Händen stützte sie sich, Halt suchend, an der Wand ab. Dieser Mann war, im wahrsten Sinne des Wortes, umwerfend. Mit offenem Mund starrte sie ihn an, als sei er eine göttliche Erscheinung, auf die sie ihr Leben lang gewartet hatte.

Wie in Zeitlupe beugte er sich zu ihr herunter. „Guten Morgen, geht es Ihnen nicht gut?“, drang seine warme, dunkle Stimme in ihr Ohr und hallte tief in ihr wider.

„D … doch“, stammelte sie überwältigt.

„Sicher?“

„Ja, sicher“, brachte sie mit trockener Kehle mühsam hervor. Sein Blick war so intensiv und durchdringend, dass sie drohte, sich vollständig darin zu verlieren.

„Dann bin ich ja froh.“ Seine Stimme war so warm und weich, ihr war, als könne sie sich vollkommen in ihr einhüllen.

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 169 mal Aufgerufen Am 27. Februar 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: erotische Kurzgeschichte, erotischer Liebesroman, sinnliche Erotik, Sinnlichkeit, Softerotik
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.