Schockierende Zeitkapsel … sie wäre besser verschlossen geblieben!

Schockierende Zeitkapsel … sie wäre besser verschlossen geblieben!
Preis: 12,95 €
Autor:
Genre: Horror & Mystery
Webseite: www.verlag-der-schatten.de
Erscheinungsjahr: 2015
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
ISBN: 9783981712360
Zeitkapseln! Sie gelten als Hinterlassenschaften der Vergangenheit, als Botschaften für die Zukunft. Ihr Ziel ist es, der Menschheit nach einem zumeist festgelegten Zeitraum vom Leben zur Zeit der Archivierung zu berichten. Dafür werden in der Regel Behälter zur Aufbewahrung von Gegenständen benutzt, mit dem Zweck, zeittypische Dinge für nachfolgende Generationen zu bewahren. Eigentlich sind sie stumme Zeitzeugen. Und doch erzählen sie uns etwas. Die Gegenstände, die in dieser Zeitkapsel gefunden wurden, gaben zwar zunächst Rätsel auf, doch offenbarten das Bild einer Afrikadogge, eine Zeichnung von Handabdrücken, ein Kelch, eine Kiste aus Aluminium, eine Tablettenschachtel, ein Dolch, eine Speicherkarte, eine Festplatte, Fäden, ein Seil und drei Sätze – auf ein Blatt Papier gekritzelt – uns am Ende ihre Geheimnisse. Die schockierende Wahrheit, die Geschichten, die sich hinter den einzelnen Dingen verbergen, haben wir in dieser Anthologie für Sie zusammengetragen.
Jetzt das Buch bei Apple iTunes kaufen.
Jetzt das Buch bei Weltbild.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Thalia.de kaufen.
Jetzt das Buch bei ebook.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

„Rettung der Vergangenheit“ von Nadine Roth

Gregor schulterte sein Sturmgewehr des Typs G36. Vor dem Leid, das über sie hereingebrochen war, waren dies die Ordonnanzwaffen der Bundeswehr gewesen. Heute waren sie ihre letzte Chance noch einen weiteren Tag zu überleben. Er blickte stumm zur langen Raupe hinüber, die sich wie ein Ungetüm durch die zerstörten Straßen schlängelte. Der Kaukasier musste spontan an eine Geschichte denken, die in seiner Kindheit große Popularität genossen hatte: Die kleine Raupe Nimmersatt. Am Montag fraß sie sich durch einen roten Apfel. Am Dienstag fraß sie sich durch zwei grüne Birnen. Am Mittwoch fraß sie sich durch drei lila Pflaumen. Und am Donnerstag? Am Donnerstag gab es keine Äpfel mehr. Keine Birnen. Keine Pflaumen. Zumindest nicht hier. Und die kleine Raupe Nimmersatt verpuppte sich auch nicht am Sonntag, um dann als Schmetterling wiedergeboren zu werden. Stattdessen mutierte sie zu einem grässlichen Vieh.

Vermutlich jedenfalls, denn Gregor war seit Ewigkeiten keinen Raupen mehr begegnet.

Das Ungetüm, das sich vor seinen Augen gerade durch die Gerippe der einst blühenden Stadt bewegte, von der nun groß138

teils nur noch Ruinen übrig waren, war keine wirkliche Raupe. Es waren Menschen, die – in Gasmasken und Schutzanzügen

gehüllt – maximal zu zweit nebeneinanderher gingen und so eine lange Schlange bildeten. Sie waren die Überlebenden

einer kleinen Enklave, die ihr Heil in einer Flucht suchten. Ihr Ziel war ungewiss.

Die Zeit, in der hundert Kilometer im Durchschnitt in eineinhalb Stunden zu bewältigen waren, war längst vorbei. Fahrzeuge waren rar. Das letzte Pferd wurde vor mehr als zehn Jahren geschlachtet. »In der Not frisst der Teufel Fliegen!«, hatte die Frau, der das Tier gehört hatte und die versuchte, dessen Schlachtung zu verhindern, gebrüllt. Wer konnte es ihr verübeln? Sie hatten alle so gut wie alles verloren in dieser lebensfeindlichen Welt, die sie sich selbst erschaffen hatten. Frauen, Töchter, Männer, Söhne, Väter, Mütter …

»Der Mensch hat die Welt verlassen, weil er weiß, die Menschen machen selbst die Höll’ einander heiß.« Worte, von einem gewissen Friedrich Rückert ersonnen, der vermutlich nicht wusste, wie sehr sich diese bewahrheiten würden. Als die Bomben fielen, brannte die Welt wirklich. Und mit der Welt brannten auch die Menschen sowie Milliarden von Geschöpfen, die der Tod völlig unvorbereitet traf.

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 69 mal Aufgerufen Am 5. Januar 2016 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Anthologie, Botschaften, Geheimnis, Horror, Kurzgeschichten, Mystery, Zukunft
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.