Mondauge – Das Geheimnis der Mondwölfe

Mondauge – Das Geheimnis der Mondwölfe
Preis: 0,99 €
Autor:
Genre: Fantasy
Webseite: http://svenruebhagen.jimdo.com
Erscheinungsjahr: 2015
Erhältlich: Als E-Book
Daros und Arad landen zusammen mit dem finsteren Drachenreiter Gorgon auf einem verlassenen Felsen. Dort kommt es zu einem kurzen Kampf, doch Daros‘ Schuppenschwert kann Gorgon nichts anhaben und Gorgon entwendet es ihm. Der Reiter lässt die beiden auf dem Felsen zurück. Daros und Arad beschließen nach Mondauge zu suchen. In der Eiswüste von Marano treffen sie auf den weißen Wolf und als sie durch das Tal streifen, finden sie das Dorf von Mirin und Trigon völlig zerstört vor. Schnell wird klar, dass Gorgon dies angerichtet hat. Mirin stirbt in Daros‘ Armen und zusammen mit Arad macht er sich auf die Suche nach Trigon. Als sie ihn finden, erzählt er ihnen von der Vergangenheit von Marano. Ein untergegangener Mond soll den sogenannten Mondwölfen Kräfte verliehen haben, mit denen sie sich gegen die Schuppendrachen verteidigten. Daros, Arad und Trigon machen schließen zusammen mit den Wölfen von Marano Jagd auf Gorgon. In der Eiswüste gelangen sie zu einem weißen Turm, der Turm der Wölfe. Dort leben die Geister der Mondwölfe und als Trigon dort sein wahres Vorhaben offenbart, scheint Marano verloren, denn hier soll der rote Mond wieder entfesselt werden …
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Der Besitzer des Schuppenschwertes

Daros konnte unmöglich sagen, wie lange sie sich an den Drachen festklammerten und er fragte sich nicht nur einmal, woher er überhaupt die Kraft nahm, nicht einfach loszulassen.

Auch wenn es völlig gegen seinen eigenen Willen war, sah er schließlich in die Tiefe und sie mussten sehr weit oben am Himmel fliegen, denn er konnte das Tal von Marano recht klein erkennen. Und ein Stück weiter südlich glaubte er die Stelle zu sehen, wo der schwarze Turm gestanden war. Blinde Wut machte sich in Daros über Gorgon breit, denn er hatte diesen Turm zerstört und somit war es für sie praktisch unmöglich, Marano wieder zu verlassen. Am schwarzen Turm war damals Eris gestorben. Sie war vom Turm gestürzt und war mit den Kopf auf einem Stein aufgeschlagen. Dieser Gedanke sorgte nicht gerade dafür, dass es ihm besser ging.

Irgendwo dort unten musste das Wolfswesen Mondauge stehen. Ihm hatten sie es überhaupt zu verdanken, dass sie noch am Leben waren.

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 19 mal Aufgerufen Am 21. Dezember 2016 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Abenteuer, Dark, Drache, Magie, Welt, Werwolf, Wolf
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.