Mein amerikanischer alpTraum / Coming Home

Mein amerikanischer alpTraum / Coming Home
Preis: 15,00 €
Autor:
Genre: Belletristik
Webseite: www.gatika.de
Erscheinungsjahr: 2015
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
ISBN: 9783732322831
Gaby und Karl gaben ihre gut bezahlten Jobs in Deutschland auf, um im Sommer1999 in den USA einen Neustart zu wagen. Im Land der scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten begann ein Spielchen mit der Einwanderungsbehörde. Die Protagonisten konnten nicht ahnen, dass sich mit dem 11.09.2001 vieles ändern sollte, sowohl für die Amerikaner als auch für die Immigranten. Und doch kamen der Spaß und die Abenteuerlust nie zu kurz. Sie lernten den Umgang mit wilden und auch gefährlichen Tieren kennen. Das Disneyworld zur Belastungsprobe werden kann. Und das letztendlich die Hurrikanzeit auch sehr positive Seiten hatte. Der Leser kann sich auf ein breit gefächertes Erlebnis freuen.
Leseprobe online lesen
Leseprobe herunterladen
Jetzt das Buch bei Weltbild.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Thalia.de kaufen.
Jetzt das Buch bei ebook.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Vorwort

Dies ist die Geschichte von Zwei, die in die Welt zogen

um …

Es war ein Mal vor langer langer Zeit …

Na ja, alles nicht so passend für unsere Geschichte,

die ich eigentlich hier erzählen möchte. Aber wie

fängt man denn richtig an? Es ist nun einmal kein

Märchen, sondern eine wahre Begebenheit, wie es

das Leben nicht treffender schreiben kann. Es soll

Leute geben, bei denen alles automatisch im Leben

abläuft. Ok, mit Höhen und Tiefen oder orts- und generationsabhängig

aber eigentlich immer das Gleiche.

Das war bei ihren Eltern so, und das war bei ihren

Großeltern so. Das wird bei ihren Kindern auch so

sein. Der Sohn übernimmt die Firma des Vaters oder

erlernt den gleichen Beruf. Die Tochter heiratet, bekommt

Kinder und gibt das gleiche Strickmuster weiter,

wie sie es von ihrer Mutter gelernt hat. Das

Häuschen wird vererbt, an- oder umgebaut und alle

wohnen nicht sehr weit voneinander entfernt.

Nein, so etwas gibt es doch nicht bei uns, obwohl

alles relativ normal anfing. Vermutlich werden viele

danach sagen: „Ach schau mal an, das hätte ich nicht

gedacht, man hört doch immer …“

8

Wir, meine tapfere und geliebte Ehefrau Gaby und

meiner einer also ich Karl, sind eigentlich so ganz

normale Menschen, die ansonsten nicht weiter auffällig

sind. Ich meine, etwas Ausgefallenes waren wir

nicht, jedenfalls ist es nie jemanden so richtig aufgefallen.

Ist halt schlecht sich selber ins rechte Licht zu

setzen. Man sieht sich ja auch immer anders als es

andere tun. Wir sind beide nach dem gleichen Strickmuster

aufgewachsen, wie ich es eben erst erwähnt

hatte. Geboren, hochgepäppelt und ab in die Schule.

Wir haben die gleichen Spiele gespielt wie alle anderen,

haben in der Schule unseren Soll erfüllt und sind

mit Freud und Leid wie jeder andere aufgewachsen.

Anschliessend ab in die Lehre, eben wieder das gleiche

wie bei allen. Freunde kammen und gingen, die

erste Zigarette, das erste Bier, die erste Liebe, Disco,

Auto tralala. Zu unserer Zeit war es aufregend aber

wie bei allem im Leben, ein immer wiederkehrender

Ablauf, eben das Rad der Zeit.

Nun, das alles ist wohl nicht so interessant um eine

Geschichte zu schreiben, die im Prinzip schon jeder

selbst erlebt hat, als er herangewachsen ist.

9

Vorgeschichte

ir haben uns 1974 in Berlin kennengelernt, in

einer Elektronik Firma, in der wir beide angestellt

waren. Wie es der Zufall wollte, wurde

aus uns nach kurzer Zeit ein Paar. Gaby ist eine

waschechte Berlinerin, dort geboren, aufgewachsen,

und wie es im Lebensalltag üblich ist, regelmäßig zur

Arbeit gegangen.

Ich dagegen erblickte das Licht der Welt in Frankfurt

am Main, wuchs dort heran und auch ich folgte

dem Kreislauf des Lebens und ging meiner Arbeit

nach. Jedoch war es immer meine Neugier zu erfahren,

was es außerhalb der Grenzen zu sehen gab, die

ich nicht kannte. Schon als kleiner Junge, wenn ich

am Küchenfenster stand, wollte ich wissen, wo endet

die Straße, die an unserem Haus vorbei ging, woher

kamen die Autos, die dort vorbei fuhren und wohin

sind sie gefahren? Da musste also noch mehr sein.

Und als ich es endlich herausfand, wollte ich wissen,

wo die Straße endet, in die unsere einmündete? Entweder

ist das die Bestimmung meines Lebens etwas

Neues zu entdecken oder der Anfang unserer Geschichte.

Bis dahin verlief mein Leben genauso, wie

bei allen anderen die ich kannte.

Als ich 1974 meine Ausbildung im Fernmeldetechnischen

Bereich in Frankfurt beendet hatte, wollte ich

die Welt kennenlernen, und da es mein Beruf ermöglichte,

hat sich der Auslandsmontagedienst angebo-

W

10

ten, den die Firma zur Verfügung stellte. Das Angebot

auf diese Weise die Welt zu sehen, erschien mir recht

preisgünstig. Im Gegenteil, man verdiente sogar noch

wesentlich mehr Geld und man sah etwas von der

Welt, ohne selbst dafür aufkommen zu müssen. Das

waren meine Gedanken zur damaligen Zeit, aber „erstens

kommt es anders als zweitens, wie man denkt“

sagt man ja bekanntlich so schön. Das erste Angebot,

das mir zur Verfügung stand war für ein Jahr nach

Thessaloniki in Griechenland zur Einrichtung der Telefonanlage

bei einer neu gebauten Hotelkette.

War doch nicht so schlecht für den Anfang, dachte

ich mir und stellte den Antrag, um einer vom Team zu

werden. Und siehe da, es hat auf Anhieb geklappt.

Doch wie es das Schicksal wieder einmal wollte,

mussten sich ausgerechnet dann die Türken mit den

Griechen im Unreinen sein, bevor das Abenteuer losging.

Das war es dann mit dem Auslandseinsatz. Die

Planung wurde von unserer Firma auf ein halbes Jahr

verschoben, bis sich die Lage verbessern sollte und

wir dort unsere Arbeit verrichten können. Als Ersatz

oder besser zur Überbrückung wurde mir erstmals für

das halbe Jahr ein Auftrag in Berlin angeboten.

Bewertung: 5.0 von 5 (1 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 87 mal Aufgerufen Am 5. November 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Abenteuer, Auswanderung, Familiengeschichte, Florida, USA
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.