Liebestaumel – Ein erotisches Capriccio

Liebestaumel – Ein erotisches Capriccio
Preis: 5,99 €
Autor:
Genres: Belletristik, Erotik
Webseite: www.telegonos.de/aboutJeanp.htm
Erscheinungsjahr: 2014
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
ISBN: 9783736832244
Es beginnt ganz sachte. Isabella besteht Mutproben, erst in einem Dessousladen, dann in einem Erotikgeschäft. Robert, ihr Liebster, zieht sie immer weiter hinein in ihr gemeinsames Spiel. Oder ist es doch umgekehrt? Sie treffen sich mit einem befreundeten Paar. Bei Schulmädchenspielen deuten sich erste Grenzen an. Kommt es gar zu Grenzüberschreitungen? Und was hat es mit dieser mysteriösen Gemeinschaft auf sich, die einen magischen Sog auf sie auszuüben scheint? Dort gibt es Sklavinnen, Gebieter, Herrinnen und einige skurrile Bräuche. Hat die Schwarze Herrin dort etwas zu sagen, in deren gefährliche Nähe die Liebenden geraten? Und was bitte ist ein Capriccio? Ist alles möglicherweise nur die Laune eines Einzelnen? Lassen Sie sich überraschen, wohin der Liebestaumel unsere Heldinnen und Helden führt und wem sie im Zauberwald der Lust noch so begegnen. So viel sei verraten: Einige der Zauberwesen Shakespeares, Lysistrata und auch Peter Pan sind mit von der Partie!
Jetzt das Buch bei Weltbild.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Thalia.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Es war wieder in dem Park, unweit der Stelle, wo sie sich zum ersten Mal gesehen hatten. Er befahl ihr stehen zu bleiben. Dann nahm er sie in die Arme und küsste sie lange. Sie dachte, er wolle, dass sie ihn liebkose, da sie seine Begierde spürte. Es wäre nicht das erste Mal gewesen – draußen. Sie hatte akzeptiert, dass er das mochte. Irgendwann hatte sie selber begonnen es prickelnd zu finden.

Doch nun ging es um anderes. Als er ihren Kopf mit einem Griff in ihr langes braunes, lockiges Haar nach hinten gebeugt und sie lange angesehen hatte, wusste sie, dass es so weit war.

„Bist du bereit?“, fragte er.

In seiner Stimme lag Zärtlichkeit, doch zugleich war da auch jene Bestimmtheit, die sie an ihm liebte. Diese Bestimmtheit ließ keine Ausflucht zu. Sie forderte Entscheidungen.

Sie schluckte – und nickte dann langsam.

„Sag es“, insistierte er.

„Ja, ich bin bereit, mein Liebster“, flüsterte sie.

Ihre Blicke ruhten suchend ineinander. Es war, als ob die Suche an ein Ziel gekommen war.

Bewertung: 4.9 von 5 (70 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 413 mal Aufgerufen Am 12. April 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: BDSM, Erotik, Jean P., Liebestaumel, Psychologie, Traum
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

3 Kommentare

  1. Der Titel des Buches sagt schon sehr viel über den Inhalt aus. Nicht nur die zwei Paare Isabelle und Robert und Mariella und Roger werden in einen Liebestaumel gezogen, sonder auch der Leser.

    Es geht hier um Dominanz und Unterwerfung die am Anfang in ein Spiel mit kleinen Mutproben eingebaut werden, aber bald von den Protagonisten auch darüber hinaus ausgelebt werden.

    Der Schreibstil von Jean P. gefällt mir sehr gut und auch die Erotik setzt er super und gekonnt ein.

    Leider fand ich einige Seiten recht zäh, was aber dem Gesamteindruck des Buches keinen Abbruch tut.

    Freue mich auf weitere Bücher von Jean P.

  2. Dies ist mein erster Roman von Jean P. und sicher nicht mein letzter.

    Der Titel des Buches sagt schon sehr viel über den Inhalt aus. Nicht nur die zwei Paare Isabelle und Robert und Mariella und Roger werden in einen Liebestaumel gezogen, sonder auch der Leser.
    Es geht hier um Dominanz und Unterwerfung die am Anfang in ein Spiel mit kleinen Mutproben eingebaut werden, aber bald von den Protagonisten auch darüber hinaus ausgelebt werden.

    Der Schreibstil von Jean P. gefällt mir sehr gut und auch die Erotik setzt er super und gekonnt ein.

    Leider fand ich einige Seiten recht zäh, was aber dem Gesamteindruck des Buches keinen Abbruch tut.

    Freue mich auf weitere Bücher von Jean P.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.