Liebe unplugged

Liebe unplugged
Preis: 3,49 €
Autor:
Genres: Erotik, Romantik
Webseite: www.sarabelin.de
Erscheinungsjahr: 2014
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
Noemi braucht dringend einen neuen Nebenjob. Und ein paar Kilos abnehmen will sie auch. Als sie sich als Hundesitterin bei dem attraktiven Gitarristen Myles bewirbt, ahnt sie nicht, dass ihr neuer Arbeitgeber ein ziemlich berühmter Rockstar ist, der kurz vor dem großen Durchbruch steht. Seine süße Huskyhündin Luna schließt Noemi gleich ins Herz und auch ihr unverschämt sexy Herrchen bekundet ziemlich offensichtlich Interesse an ihr. Ehe sie sich versehen kann, lässt sich Noemi auf ein heißes und aufregendes Verhältnis mit dem leidenschaftlichen Musiker ein. Doch einer richtigen Liebesbeziehung steht so einiges im Weg – Noemis Angst vor einer neuen Enttäuschung, Myles’ gebrochenes Herz und vor allem die bevorstehende Welttournee mit der Band, die von Myles alles abverlangen wird. Das Leben selbst sorgt schließlich für eine dramatische Wende …
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Noemi

 

In meinem Lieblingscoffeeshop im Kiez herrscht am Montagvormittag noch angenehme morgendliche Ruhe. Der Laden mit seinen zart rosa gestrichenen Wänden ist fast leer und ich mache es mir in der Ecke am hinteren Fenster gemütlich. Zwei schwangere Frauen sitzen auf dem pinkfarbenen Plüschsofa und lassen sich eine Caffé Latte bringen und eine ältere Dame mit winzigem Chihuahua auf dem Schoß verspeist genüsslich ihr Stück Käsekuchen. Es ist mir noch zu frisch, um zu der Zeit draußen auf dem Bürgersteig zu sitzen, obwohl die strahlende Spätaprilsonne wieder mal die Illusion vermittelt, der Frühling sei endgültig angekommen.

 Ich bestelle mir eine heiße Schokolade und ein Cupcake mit sündhaft leckerem Erdbeer Topping. Als ich in der Geldbörse nach dem Kleingeld fische, wird mir wieder mal bewusst, dass ich dringend einen Job brauche. Noch vor zwei Wochen habe ich neben dem Studium als Babysitterin gearbeitet, doch ich habe gekündigt. Die zwei verwöhnten Bälger einer frisch geschiedenen Anwaltsgattin haben mir den letzten Nerv geraubt. Die ständigen Wutanfälle und Bockigkeit der knapp dreijährigen Zwillinge sind mir eine zu große Herausforderung geworden. Frau Becker hat zwar öfter meine Engelsgeduld und Gelassenheit gelobt und bewundert, doch innerlich kämpfte ich fast täglich mit dem Wunsch, die Zwillis unter die kalte Dusche zu stecken oder sie in die Schuhkammer einzusperren, bis sie aufhören zu schreien und sich theatralisch auf den Boden zu schmeißen. Und das taten sie regelmäßig – sei es auf dem Spielplatz, beim Einkaufen, beim Spazierengehen, beim Essen, beim Anziehen, beim Zubettgehen. Und zwischendurch auch.

 Frau Becker meinte entschuldigend, das wäre ihre Reaktion auf die Scheidung und sie hätten lediglich ein Trennungstrauma und bräuchten besonders viel Aufmerksamkeit und Liebe. Mein starker Verdacht war eher, dass sie ihren Papa, der vor einigen Monaten ausgezogen ist, gar nicht so sehr vermissen, sondern viel mehr ihre Mama. Frau Becker schenkte ihre volle Aufmerksamkeit ihrem jungen Liebhaber, einem unverschämt gut aussehenden Yogalehrer und Tantracoach, der angeblich auch der Grund für die Trennung von ihrem fast zwanzig Jahre älteren Ehemann war. Tagsüber waren die Zwillis bei der Tagesmutter und abends kümmerte ich mich meistens um sie, manchmal sogar jeden Tag in der Woche. Der Job war gut bezahlt, doch ich habe bald eingesehen, dass ich mit kleinen Kindern nicht so richtig umgehen kann, besonders wenn sie im Doppelpack vorkommen. An einem Abend, als sie sich nach dem Essen schreiend und tobend geweigert haben, ins Bett zu gehen und ich Tomatensauce mitsamt Vollkornspaghetti nicht nur auf meinem T-Shirt, sondern auch in den Haaren hatte, hat es mir gereicht. Ich habe Frau Becker angerufen und ihr ohne viel zu erklären gesagt, dass ich kündige und nach Hause gehen möchte. Am Ende haben mir die Zwillis doch leidgetan. Die Jungs sahen so süß und unschuldig aus, als sie in ihren Designerbettchen endlich eingeschlafen waren. Trotzdem habe ich meine Entscheidung nicht bereut.

 Das einzige, was ich jetzt bereue, ist meine leere Geldbörse. Ein neuer Job muss her, und zwar ziemlich schnell. Der Cupcake schmeckt sündhaft gut und ich vergesse sofort meine guten Vorsätze – auf Süßigkeiten zu verzichten und endlich ein paar Kilos abzuspecken. Nicht dass ich total fett wäre, doch als schlank kann ich mich auch nicht bezeichnen. Nur wenn ich mich in die enge Shapewearwäsche, die meinen Hintern und Hüfte schön kaschieren reinzwinge, sehe ich schlank aus. Wenn man aber mit jemanden ins Bett will, wird spätestens beim Ausziehen klar, dass ich gemogelt habe. Und das will ich nicht. Der Kerl sollte sich schließlich nicht verarscht fühlen. Klar könnte ich stolz sagen, ich stehe zu meinen weiblichen Rundungen. Ich brauche keinen Push-Up BH und ich besitze einen Latinahintern. Die meisten Männer stehen doch auf Frauen mit Kurven, nicht wahr? Es ist alles nur in meinem Kopf … Diese blöde Erinnerung an meinen letzten Lover Paul, in den ich wahnsinnig verliebt war. Und der mich nach drei Monaten Beziehung mit meiner Freundin Lara betrogen hat, weil er doch auf richtig schlanken Frauen steht, wie er mir anschließend gestanden hat. Das hat noch mehr wehgetan, als die Tatsache, dass ich nicht nur ihn, sondern auch noch eine gute Freundin verloren habe. Lara hat eine Modelfigur – lange schlanke Beine, Wespentaille und einen kleinen aber knackigen Hintern.

 Die Trennung ist vor fast einem halben Jahr gewesen und ich habe mich davon schon vollständig erholt. Nur mein Selbstbewusstsein knabbert immer noch an der Tatsache, dass ich für einen so tollen Mann wie Paul zu dick war. Also müssen mindestens fünf Kilo weg, bevor ich mir zutraue, mich auf einen neuen Mann einzulassen. Noch dieses letzte Cupcake und ab morgen mache ich eine Diät, seufze ich und beiße genüsslich in den weichen, saftigen Teig.

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 46 mal Aufgerufen Am 17. Juni 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Band, Berlin, Gitarrist, Husky, Liebe, Musik, Rock, Rockstar Romance, Romantisch
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.