Geiselnahme

Geiselnahme
Preis: 0,99 €
Autor:
Genres: Belletristik, Krimi & Thriller
Webseite: http://stefanlamboury.de.to
Erscheinungsjahr: 2017
Erhältlich: Als E-Book
Jack verliert seinen Job als Busfahrer, daraufhin entführt er einen Schulbus und nimmt die anwesenden Kinder sowie den Fahrer als Geisel. Er fordert 1,5.000.000, € und einen Fluchtwagen, ansonsten müssen die Kinder sterben.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Jack ein großer Mann mit kurzen braunen Haaren stand seit zehn Minuten an der Bushaltestelle. Drei Kinder, zwei Jungen und ein Mädchen mit blonden geflochtenen Haaren, fielen ihm auf. Das Mädchen trug einen rosafarbenen Schultunister und hielt einen gelben Turnbeutel in der Hand. Jack schätzte das Mädchen auf sechs Jahren, die Jungen schienen in ihrem Alter zu sein. Jack sah auf die Uhr es war 8:37 Uhr, der Schulbus musste jede Minute eintreffen. Jack sah sich um, ein roter Mercedes stand auf dem Gehsteig an der gegenüberliegenden Straßenseite. In der rechten Hand hielt Jack einen braunen Aktenkoffer. Jack sah zu den Kindern hinüber.
„Ey hast du gestern Abend den Film Batman auf Pro Sieben gesehen?“, fragte der Junge mit den kurzen braunen Haaren den anderen.
„Ey ja voll cool wie der Joker, da so ne riesen Knarre raus geholt hat, oder als er versuchte die gesamte Bevölkerung zu vergasen. Das war doch voll cool oder?“
„Leider durfte ich nicht so lange gucken ich habe nur gesehen, bis aus Jack da der Joker geworden ist, weißt schon, nachdem Batman ihn ins Säurefass geworfen hat.“
Der Bus kam, Jack sah auf die Uhr es war 7:34 Uhr. Die Türen des Busses öffneten sich und die Kinder stiegen ein. Sie zeigten dem Busfahrer ihr Schülerticket.. Jack folgte ihnen. Er stürmte in den Bus, zog eine Pistole und rief: „Bleibt alle ganz ruhig, hey Busfahrer fahr los. Schön die Straße runter mach schon oder soll ich ein paar Kinder erschießen?“
Der Busfahrer fuhr los.
„Alle ruhig bleiben, wandte sich Jack an die Kinder im Bus. „Wenn ihr alle tut was ich sage, wird keinem von euch was passieren. Hört auf zu heulen, verdammt noch mal und lasst das Schreien sein, dann geschieht euch nichts und ihr werdet in spätestens 24 Stunden wieder wohlbehalten bei euren Eltern sein.“
Die Kinder weinten, Tränen liefen ihre Wangen hinab. Sie zitterten, verhielten sich aber ruhig.
„Mami, ich will zu meiner Mami.“, jammerte Bob.
„Halt dein verdammtes Maul du kleiner Hosenscheißer oder ich stopfe es dir.“, fuhr Jack den Jungen an. Die Kinder drückten sich in die Sitze, sie waren kreidebleich.
„Jetzt zu dir Busfahrer. Ich will das du deine Zentrale verständigst, hast du verstanden?“
Der Busfahrer griff zum Funkgerät.
„Zentrale kommen hier spricht der Bus 722 bitte kommen Ende.“
„Hier ist die Zentrale, bitte kommen Bus 722.“, erklang eine Stimme im Funkgerät.

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 17 mal Aufgerufen Am 3. Mai 2017 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Dortmund, Geiselnahme, Jack, Psychothriller
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.