Gefangen in den Träumen des Traummeisters – Band 1: Start ins Ungewisse

Gefangen in den Träumen des Traummeisters – Band 1: Start ins Ungewisse
Preis: 3,99 €
Autor:
Genre: Fantasy
Erscheinungsjahr: 2014
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
ISBN: 9783945600207
Wenn man morgens aufwacht und sich in einer Höhle wiederfindet, statt in seinem Bett, dann ist das schon beängstigend. Wenn man später erfährt, dass man sich nicht mehr auf seinem Heimatplaneten befindet, sondern in den Träumen eines schlafenden Gottes, kann einen schon mal die Verzweiflung packen. Aber bei der Aufforderung, eben diesen Gott zu suchen, um ihn zu wecken, der Weg jedoch durch eine von Magie beherrschte Welt führt und offensichtlich nicht ungefährlich ist, zweifelt man an seinem Verstand. Sechs Wesen, darunter ein Kölner Student, passiert eben dies und nun sollen sie in den Träumen eines Gottes bis zu einem Ort vordringen, der TABHIRONAKEL heißt. Doch wer sind seine 5 Mitstreiter? Kann er sich auf sie verlassen? Begleite sie auf ihrer Reise, erlebe unglaubliche Abenteuer voller Magie, Gewalt und Sex. Doch sei gewarnt: Der Tod lauert an jeder Ecke! Und in den eigenen Reihen! Ihr wisst doch: Nichts MUSS passieren, doch alles KANN passieren!
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

»Ihr könnt alles von mir haben, aber nicht das Schwert. Und jetzt holt mich hier raus«, forderte Bru-Talo, doch Marcia konterte:

»Wenn Ihr so brüllt, kann ich mich nicht konzentrieren. Außerdem muss ich wissen, welche Magie Eure Diener einsetzten, das würde die Angelegenheit vereinfachen.«

»Mögen diese Hunde in der Sonne versteinern, da sie mein Vertrauen ausnutzten. Mit dem Spruch Festes zu Schlamm hatten sie den Boden der Halle vorbereitet, und als ich sie bei meiner Heimkehr betrat, stürzte ich hinein. In dem Augenblick, als sich mein Kopf noch über dem Rand der Grube befand, kehrten sie den Spruch um und ich saß fest. Aber auch ihre Misshandlungen entlockten mir nicht den Ort, wo mein Schatz ruht. Warum sollte ich ihn Euch verraten?«

»Da habt Ihr nicht Unrecht, allerdings werdet Ihr dann sterben. Vielleicht sollte das auch so sein, immerhin sind wir erheblich früher dran, als eigentlich vorgesehen«, sagte Marco und warf Rayton einen verschwörerisch wirkenden Blick zu.

»Dann suchen wir dieses Schwert eben auf eigene Faust!«, schlug Rayton vor, der Marcos Blick falsch gedeutet hatte. »Wer sollte uns daran hindern?«

Er blickte alle der Reihe nach an.

Ergeben zuckte Marco mit den Schultern und sagte schließlich:

»Außerdem scheint das wieder eins dieser Szenarien zu sein, die dieser träumende Bastard zu seiner Unterhaltung und unserem Untergang ersonnen hat. Wir sollten trotz allem immer mit äußerster Vorsicht zu Werke gehen.«

In den Zimmern auf der linken Seite waren anscheinend die Wohnräume der flüchtigen Diener, dementsprechend stank es dort. Jedoch der Letzte war zum Lagerraum für Räucherwaren, Obst und Gemüse umfunktioniert worden. Also beschloss die Gruppe, als sie auf der gegenüberliegenden Seite eine Küche entdeckten, sich ein kleines Festmahl zuzubereiten, zumal im Raum neben der Küche einige Fässer Met und Wein standen, Säcke mit Mehl und mit Wachs versiegelte Käseräder. Bru-Talo jammerte, bettelte um Nahrung, drohte ihnen, verfluchte die Gruppe, doch es half nichts. Bald knurrte er nur noch, da selbst Marcia keine Angst mehr zeigte.

Bewertung: 3.4 von 5 (7 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 47 mal Aufgerufen Am 11. Februar 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Abenteuer, Fantasy, Gottheit, Köln, Liebe, Magie, Schwert, Tod, Traum, Traummeister
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.