Erins bunte Steine

Erins bunte Steine
Preis: 3,99 €
Autor:
Genres: Belletristik, Krimi & Thriller
Webseite: http://kate-dakota.de
Erscheinungsjahr: 2014
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
ISBN: 9781500276515
Erin Prescott ist verliebt in ihren Dozenten Donovan O’Really und es scheint so, als wenn er das Gleiche für sie empfinden würde. Doch dann stößt er sie brutal zurück und verschwindet. Fern der Heimat begegnet sie ihm in Dresden unerwartet wieder und er versucht erneut, sich ihr anzunähern. Was steckt dahinter? Wird Erin den Grund für sein seltsames Verhalten herausfinden und wird er sich ihr offenbaren? Und was hat ein Mord mit dem Ganzen zu tun, der fast 60 Jahre früher in Illinois geschehen ist? Ein Verbrechen, das das Leben eines Mädchens grausam beendete und das eines jungen Mannes für lange Zeit aus den Angeln heben wird?
Leseprobe online lesen
Leseprobe herunterladen
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

»Erin, was guckst Du denn schon wieder die ganze Zeit in dieses Ding da rein?« Silvia Prescott schenkte ihrer einzigen Tochter einen missbilligenden Blick.

»Mom, dieses Ding ist ein Tablet-PC, und ich guck da nicht rein, sondern ich googele«, entgegnete diese mit einer deutlichen Anspannung in der Stimme.

»Aber wenn du Halsschmerzen hast, solltest du eventuell eine Tablette nehmen. Gurgeln hilft da längst nicht immer. Na ja, ist ja auch egal, ich werde jedenfalls jetzt noch einmal deine Großmutter anrufen, vielleicht kann ich sie ja doch umstimmen.« Etwas zerstreut wirkend ging die noch immer sehr attraktive Sechzigjährige in eines der Nebenzimmer der geräumigen Kronprinzensuite des Taschenbergpalais, in der sie schon seit einigen Tagen residierten.

Irritiert sah Erin ihr nach. Und sie war nicht die Einzige.

»Ääääh, was war das denn?«, wollte ihre Schwägerin in spe wissen.

Erin zuckte mit den Schultern. »Sicher kann ich dir das auch nicht sagen, liebste Amy. Will jedenfalls hoffen, dass es nicht etwa erste Anzeichen einer Demenz sind, sondern es ganz einfach nur damit zu tun hat, dass ihr heißgeliebter James endlich wieder unter die Haube kommt. Deswegen ist sie ja schon seit Wochen völlig durch den Wind.»

Amelie errötete und versuchte krampfhaft, ihre Verlegenheit zu kaschieren. Zu unglaublich war es immer noch für sie, was sich in den vergangenen zehn Monaten in ihrem Leben ereignet hatte. Sie erhob sich von der sicher wertvollen, aber nicht wirklich schönen Chaiselongue und schlenderte zu Erin, die an dem beeindruckenden Sekretär am Fenster saß und immer noch verbissen auf ihr Tablet starrte.

»Wonach suchst du denn?«, wollte Amy wissen.

»Nach dem Erfinder der Personenwaage!«, brummte Erin unwirsch.

»Hä? Wieso das denn?«

»Weil ich ihm eine Briefbombe schicken will.«

Schockiert sah Amelie die andere junge Frau an. Obwohl sie selbst über einen äußerst urigen Humor verfügte, tat sie sich mit Erins von Zeit zu Zeit recht schwer. Sie kräuselte die Stirn, und sogar jemand, der sie nicht kannte, hätte erahnen können, dass hier gerade die körpereigene Festplatte gescannt wurde.

»Also den Erfinder der Personenwaage, da weiß ich jetzt nichts Spezielles drüber«, eröffnete sie ihre Litanei. »Aber soviel ich weiß, gibt es Waagen schon seit mindestens 7000 Jahren. Zumindest hat man eine Art Balkenwaage in einem ägyptischen Grab gefunden, die man auf das 5. Jahrtausend vor Christus datiert hat. Die Römer haben dann später auf diesem Gebiet noch erhebliche Verbesserungen erreicht, so entwickelten sie zum Beispiel die ungleichschenkelige Waage, die wir ja auch heute noch kennen. Hierbei befindet sich auf der einen Seite ein verschiebbares Gewicht….. «

Erin hätte ihren Finger nicht mal ansatzweise in die Nähe einer Steckdose bringen müssen, ihr standen die Haare auch so zu Berge. »Himmel, Arsch und Zwirn“, fauchte sie ziemlich aufgebracht diese menschliche Ausgabe von Wikipedia an und verspürte den unwiderstehlichen Drang, ihres Bruders Liebsten die Stimmbänder zu kupieren.

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 53 mal Aufgerufen Am 3. November 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Drama, Dramedy, Liebesgeschichte, Lovestory, Roman, Thriller
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.