Einfach nur ICH … ich habe überlebt

Einfach nur ICH … ich habe überlebt
Preis: 7,90 €
Autor:
Genre: Belletristik
Webseite: www.daggigeiselmann.jimdo.com
Erscheinungsjahr: 2014
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
ISBN: 9781499307078
Ein Buch über ein abenteuerliches Leben mit all seinen Höhen und Tiefen. Schonungslos offen und ehrlich erzählt und nicht leicht zu verdauen. Erfahrungen auf die ich liebend gerne verzichtet hätte aber sie gehören nun einmal zu meinem Leben. Keine schöne Geschichte, keine schönen Erfahrungen, einfach nur ICH, mit allen Ecken, Kanten, Fehlern und guten Seiten. Keiner hat dieses Leben für mich gelebt und keiner wird es mir abnehmen und für mich weiterleben. Ich würde mich freuen, wenn es so manchen Leuten helfen könnte zu erkennen, dass es immer einen Ausweg und einen neuen Anfang gibt.
Leseprobe online lesen
Leseprobe herunterladen
Jetzt das Buch bei Weltbild.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Thalia.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Zwei Auszüge aus dem Buch:

Auszug 1:

Erfahrungen aus der frühsten Jugend

Es lief alles ganz normal bis zu jenem Sommer, in dem ich 15 Jahre alt wurde. Es war in den Ferien vor der letzten Klasse der Hauptschule. Marion lud mich ein, bei ihr zwei, drei Wochen der Sommerferien zu verbringen. Meine Mutter willigte ein. Meine Schwester wohnte nur 40 Kilometer von uns entfernt.

Aber das war ja egal, Hauptsache, Urlaub machen und wegkommen von zu Hause, dachte ich.

Da Marion wusste, dass es daheim mit dem Ausgehen und schicken Anziehen immer Ärger gab, erlaubte sie mir alles, was ich wollte. Ich kleidete mich aufreizend, lernte schnell einen 18-jährigen Arbeitskollegen ihres Mannes kennen und verliebte mich schrecklich.

Er war meine erste Liebe und ich verlebte schöne Tage mit ihm. Leider endeten sie mit einer Erfahrung, die in meinem weiteren Leben eine Rolle spielte. So sehe ich es heute.

Wie erzähle ich das jetzt nur? Am besten unverblümt und sachlich.

Auf einer Party, als mein Freund schon einigen Alkohol intus hatte, und ich die ersten zwei Bier meines Lebens trank, zerrte er mich ins Badezimmer, schloss die Tür ab und gab mir deutlich zu verstehen, was er wollte. Ich wusste zuerst nicht, ob ich mich dagegen wehren sollte, hatte andererseits Angst, ihn zu verlieren, wenn ich mich verweigern würde. So ließ ich einfach über mich ergehen, was dann kam.

Mein „erstes Mal” mit einem betrunkenen Mann. Es ähnelte mehr einer Vergewaltigung als einem Gefühlserlebnis. Es tat weh und war alles andere als schön. Er kam zum gewünschten Ergebnis, ich natürlich nicht, aber das schien ihn nicht zu interessieren. Damals dachte ich, unerfahren, wie ich war, dass diese Angelegenheit sich normalerweise so abspielen würde.

Es dauerte noch eine ganze Weile, bis ich feststellte, dass so etwas alles andere als normal war. Zwei Tage nach diesem Erlebnis waren meine Ferien zu Ende und meine Schwester fuhr mich nach Hause. Ich wartete vergebens, dass sich mein Freund, wie versprochen, bei mir melden würde. Fragte meine Schwester immer wieder telefonisch nach ihm, aber sie konnte mir keine Auskunft geben, wusste nur, dass er nach wie vor Arbeitskollege ihres Mannes war.

Irgendwann erzählte sie mir dann, ihn mit einer anderen Hand in Hand gesehen zu haben, und ich fing an schrecklich zu heulen. Sie beruhigte mich, erklärte, dass so etwas kein Weltuntergang sei und man schließlich nie den ersten Freund heiraten würde. Daraufhin eröffnete ich ihr, dass er mein Erster war, und ich es nur gemacht hatte, um ihn zu halten.

„Na, hoffentlich bist du jetzt nicht schwanger, sonst dreht die Mama durch und ich bin dann noch schuld dran”, war ihre Reaktion.

Auszug 2:

Leseprobe laden oder online lesen

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 106 mal Aufgerufen Am 2. Februar 2016 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Drogen, Heroin, HIV, Prostitution, Sex, Vergewaltigung
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.