Ein Schritt zum Himmel

Ein Schritt zum Himmel
Preis: 2,99 €
Autor:
Genres: Belletristik, Romantik
Erscheinungsjahr: 2016
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
ISBN: 9781523836475
Ein Mensch stirbt und zurück bleiben Menschen, die ihn lieben. Allein und trostlos muss jeder für sich alleine kämpfen.Pauls Vater hat sich völlig in sich zurückgezogen, in seine eigene Welt, während Pauls Mutter bemüht ist, weiterhin der Fels in der Brandung zu sein. Doch wie stark ist sie wirklich? Und seine Frau Linda sollte auch nicht ewig alleine bleiben, zudem der kleine Sohn einen Vater…
Jetzt das Buch bei Weltbild.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Thalia.de kaufen.
Jetzt das Buch bei ebook.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Wut überkam sie und zu heftig beförderte sie das leere Glas in die Spülmaschine, so dass es zerbrach. Durch einen Tränenschleier betrachtete sie die Scherben, warf die Klappe der Spülmaschine wütend zu, holte tief Luft, öffnete sie wieder und begann, die Scherben einzusammeln. Als sie sie in den Mülleimer warf bemerkte sie das Blut, das von ihrem Finger tropfte. Sie hatte den Schnitt nicht bemerkt. Voller Zorn holte sie ein Pflaster aus der Schublade und klebte die Wunde zu.

Es ist so wider die Natur! So etwas sollte, durfte nie passieren! Niemals sollte eine Mutter ihr Kind beerdigen müssen! Es ist so falsch, alles so falsch!

Sie wollte ihre Wut an der Schublade auslassen, indem sie sie zuschlug, doch der automatische Einzug verhinderte dies und geräuschlos zog sie sich zu. Noch nicht einmal das Geräusch dieses kleinen Knalls war ihr vergönnt. Mittlerweile war ihr Gesicht tränenüberströmt. Erich, er weinte nie, hatte nicht geweint bei der Beerdigung und auch nicht danach.

Erich! Wozu stand sie hier und kochte? Sie wusste nicht, ob er Hunger hatte, sie würde nicht erfahren, ob es ihm geschmeckt hatte. Er fühlte nichts mehr, wahrscheinlich schmeckte er auch nichts mehr. Er sprach nicht mit ihr, weinte nicht mit ihr, ging nicht mit ihr zusammen zum Friedhof.

Sie hatte genug! Sie schaltete den Herd aus und ließ das unfertige Essen einfach stehen.

Bewertung: 5.0 von 5 (1 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 217 mal Aufgerufen Am 2. Juni 2016 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Drama, Familie, Glück, Liebe, Romantik, Tod, Trauer
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.