Drehtür ins Glück

Drehtür ins Glück
Preis: 2,99 €
Autor:
Genres: Belletristik, Romantik
Webseite: www.lisatorberg.com
Erscheinungsjahr: 2014
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
Wie einfach wäre es, den Gefühlen nachzugeben – doch die Vergangenheit holt sie ein. Endlich, nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums hat Karola das heiß ersehnte Einstellungsgespräch für ihren Traumjob als Unternehmensberaterin. Doch alles läuft schief. Die U-Bahn bleibt auf der Strecke stehen, dann stolpert sie durch die Drehtür des Bürogebäudes in die Arme eines attraktiven Unbekannten. Mit Verspätung und einem Marmeladenfleck auf der Bluse betritt sie das Büro des Dr. Bernhard – und fällt in Ohnmacht. Und dann hat der Typ mit den tiefgrünen Augen die Frechheit ihr einen Job als Kindermädchen anzubieten! Kindermädchen mit Doktorat, denkt sie verbittert - und läuft davon. Aber diese Augen in der Farbe eines Waldsees, das feine Netz der Lachfältchen drumherum und sein Blick verfolgen sie bis in ihre Träume. Als ihr das Schicksal eine zweite Chance bietet, muss sie sich entscheiden. Traumjob oder Liebe? Doch da ahnt sie noch nicht, dass er verheiratet ist …
Leseprobe online lesen
Leseprobe herunterladen
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

1. Dienstagvormittag 6.5. –Karola

Das war‘s dann. Die größte Chance meines Lebens ging flöten.

Der Zug stand seit geschlagenen sieben Minuten still, an irgendeinem Ort unter der Erde und in totaler Dunkelheit. Das Einzige was sich bewegte, war der Sekundenzeiger meiner altmodischen Armbanduhr. Mir war zum Heulen. Der linke Arm, mit dem ich mich auf Schulterhöhe an der Haltestange festhielt, schmerzte bereits. Ich ließ genau in dem Moment los, in dem die U-Bahn ruckend anfuhr, und verlor den prekärenHalt, den mir die schwindelerregenden Absätze gaben. Ich wurde von etwas Weichem gebremst, das sich bei eingehender Betrachtung als der prominente Bauch eines älteren Mannes herausstellte. Der Kerl grinste anzüglich und stank erbärmlich. Entweder war er gegen Wasser und Seife allergisch oder er trug den fusseligen Pullover bereits seit Tagen.

Verzweifelt griff ich wieder nach der Haltestange, umklammerte sie und starrte auf die automatische Tür. Ich musste unbedingt als Erste aussteigen, schob den rechten Fuß in Startposition. Endlich. Vor den Fenstern wurde es heller, der Wagen fuhr in die Station ein und hielt. Doch die Tür blieb zu.

Von hinten wurde ich angerempelt, umklammerte die Pochette und drückte die Bewerbungsmappe noch fester mit dem Arm gegen den Körper. Was ist los, überlegte ich verwirrt. Doch erst ein schmerzhafter Tritt auf meine kirschrot lackierten Zehen brachte mich zur Besinnung. Ich sah in die falsche Richtung!

Mit Schwung drehte ich mich um und stieß mit dem Ellenbogen das erstbeste Hindernis zur Seite. Eine Frau keifte los, doch ich war bereits auf dem Bahnsteig und eilte zur Rolltreppe. Eineinhalb Minuten später und zwanzig Meter höher suchten meine Augen nach dem Aufgang zur Oberwelt. Wie auf Eiern und die bleistiftdünnen Stöckel verfluchend, stieg ich die Treppe hinauf.

Endlich stand ich wenige Schritte vom Ziel entfernt. Die Uhr neben dem Schild der U-Bahn zeigte sechs Minuten vor neun. Das war knapp, aber machbar, wenn ich einen Spiegel und ein Waschbecken fand, um meine äußere Erscheinung auf ein annehmbar weibliches Niveau zu bringen.

Zielstrebig ging ich auf die verspiegelte Front des Bürogebäudes zu. Der Eingang lag genau in der Mitte der futuristischen Fassade, ähnelte dem Menschen verschlingenden Maul eines Dinosauriers. Die feinen Härchen auf den Unterarmen stellten sich auf, signalisierten Gefahr. Eine Drehtür. Die kleine Hexe in meinem Unterbewusstsein lachte hämisch. Das Innere des Saurierschlunds rotierte wie ein Kreisel automatisch -Albtraum hoch zwei. Meine Beine blockierten unmittelbar vor dem Eingang, verweigerten jede Bewegung.

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 40 mal Aufgerufen Am 20. Februar 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Geheimnis, Liebe, Romantik, Sehnsucht, Seitensprung, sinnlich, Südfrankreich, Zigeunerin, Zirkus, Zwillinge
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.