Die Tochter der Unsterblichen

Die Tochter der Unsterblichen
Preis: 3,99 €
Autor:
Genre: Fantasy
Webseite: www.blog-und-stift.de
Erscheinungsjahr: 2014
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
ISBN: 9781500440688
Nur knapp entgeht die junge Heilerin Arinaya ihrer Entführung durch die Handlanger des königlichen Beraters Linthizan. Der Zeitpunkt ihrer Geburt macht sie möglicherweise zu einer Nachfahrin der verschollenen Vandhru, einem unsterblichen Magiervolk. Um Arinayas Abstammung zu beweisen, machen sich der gerissene Nilas und sein bester Freund Marthian mit ihr auf die gefahrvolle Reise zum Orakel im Tempel des unendlichen Schlummers ...
Leseprobe online lesen
Leseprobe herunterladen
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Prolog

„Selbst wenn du es gewußt hättest, was hättest du tun wollen? Was hätten wir tun wollen? Wir richten doch nichts gegen Linthizan aus“, sagte Marthian.

Nilas scharrte unzufrieden mit dem Stiefel auf dem Boden herum. „Er war schneller, gut und schön. Aber wir werden sie suchen und befreien, ehe er dahinterkommt, daß sie diejenige ist, die er sucht. Wir verstecken sie! Vikormos wird sie Magie lehren und …“

„Das schaffen wir nicht, Nilas“, erhob Marthian Einspruch. „Wir sind halbe Kinder. Linthizan verspeist uns doch zum Frühstück! Verstehst du? Auch du bist nicht gerissen genug für ihn.“

Nilas murrte laut. Natürlich war er gerissen. Er war auch dazu in der Lage, einem Lahmen seinen Stock zu stehlen, ohne daß dieser den Verlust überhaupt bemerkte. Nachdenklich blickte er zu Marthian. Sie hatten doch bereits so vieles geschafft, warum vertraute sein Freund nicht weiter in ihre Fähigkeiten? Sie waren zu allem entschlossen und mutig. Wagemutig vielleicht. Aber kämpfen konnten sie alle.

„Ich lasse nicht zu, daß dieser Bastard seine scheußlichen Absichten in die Tat umsetzt. Wozu hast du dein Schwert?“ beharrte er und forschte in Marthians Gesicht nach einer Reaktion.  „Wozu habe ich meine Dolche? Und wir dürfen Zaruk nicht vergessen, der …“

Ein vertrautes Rauschen erklang, doch noch ehe sie den Dremenol sehen konnten, vernahmen sie seine voluminöse Stimme. Sie zitterte vor Aufregung und Sorge.

„Los, an die Waffen! Wir bekommen Besuch!“

Nilas zog sofort seine beiden Dolche. Mit einem gewaltigen Aufprall sauste vor ihm Zaruk nieder und wirbelte einigen Staub dabei auf. Die Katzenaugen des Dunkelschleicherjägers zeugten von Entschlossenheit. Flink faltete er seine riesigen Flügel auf dem Rücken zusammen, zog sein Langmesser und drehte sich in die Richtung der Feinde.

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 43 mal Aufgerufen Am 9. Februar 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Abenteuer, Fantasy, Freundschaft, Liebe, Magie, Unsterblichkeit
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.