Die kuriosen Abenteuer der J.J. Smith 01: Oma Vettel

Die kuriosen Abenteuer der J.J. Smith 01: Oma Vettel
Preis: 0,99 €
Autor:
Genres: Fantasy, Kinder & Jugend
Webseite: http://emeliejonas.wix.com/melee-jonas
Erscheinungsjahr: 2014
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
NOMINIERT FÜR DEN INDIE-AUTOR-PREIS 2015 »Pubertierender Teenager gegen das dunkle, böse Zauberreich« DIE KURIOSEN ABENTEUER DER J.J. SMITH - BAND EINS - OMA VETTEL »Wir Hexen leben eigentlich nicht sehr viel anders als die Menschen. Wir nutzen nur unsere besonderen Möglichkeiten.« J.J. Smith ist Vollwaise und lebt in einem neuseeländischen Internat. Kurz vor ihrem 14ten Geburtstag taucht völlig unerwartet ihre Großmutter auf und stellt das Leben des Teenagers gehörig auf den Kopf. Plötzlich Prinzessin? Eigentlich ein wundervoller Gedanke, stünde ihr »Thron« nicht im Zauberreich, und wäre an eine düstere Legende gebunden. Dazu kommt noch eine schrille Großmutter die eigentlich eine dunkle Hexe ist, wegen einer Jugendsünde aber in die reale Welt verbannt wurde und dem Hexenrat seither mit ihren sturen Allüren die Hölle heiß macht. Kurz nach der familiären Wiedervereinigung steht für J.J. deshalb fest: Ein Leben im dunklen Phad kommt für sie überhaupt nicht in Frage. Sie bleibt in der realen Welt! Aber es kommt eben immer anders, als man denkt. Bei dem unglücklichen Versuch ihre Enkelin vor der Einberufung in den dunklen Phad zu schützen wird Vettel vom Hexenrat gefangen genommen. Hals über Kopf reist das Mädchen nun doch in das Zauberreich, das so ganz anders ist, als sie es sich vorgestellt hat. Mit Band eins »Oma Vettel« beginnt das größte Abenteuer in J.J. Smiths Leben: Dem Erwachsenwerden!
Jetzt das Buch bei Apple iTunes kaufen.
Jetzt das Buch bei ebook.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Thalia.de kaufen.
Jetzt das Buch bei ebook.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

»Großmutter, ruf Rosinante!«

Oma Vettel dreht sich um und sieht stutzig zu ihrem Besen. Sie begreift erst nicht, was J.J. von ihr will, geht dann aber hinüber und befiehlt Rosinante aufzustehen. Sie nimmt sie in die Hand und sieht verzweifelt zu J.J. Die springt gerade wie eine Olympionikin über den Altar und versucht, den anderen Hexen, die sich wie eine Barriere vor den Tisch stellen, auszuweichen.

»Wie zum Teufel ist dieser Halfie hier hereingekommen?«, fragt sich Oma Vettel leise und legt den Turbo ihres Besens ein.

Sie rast auf die Hexen zu und lässt dabei ein westernhaftes »Hiah!« hören. Furiase dreht sich verwirrt um und geht vor dem Geschoss, das nun direkt auf sie zugeflogen kommt, in Deckung.

Sie wirft sich heldenhaft zur Seite und flucht wie der Teufel. J.J. nutzt die Situation und krabbelt zwischen Hystasias und Cybills Beinen durch. Oma Vettel legt nach und stürmt nun auf diese beiden Hexen zu. Sie weiß nicht, warum sie das tut, aber es macht ihr höllisch Spaß. Sie lacht laut und verhöhnt die Hexen, die mit dieser Situation völlig überfordert sind.

»Los, Rosinante. Gib alles!«, schreit Oma Vettel ihrem Besen zu und rast laut lachend nur ein paar Zentimeter an Hystasias Gesicht vorbei.

Die Hexe macht ihrem Namen alle Ehre und schreit Vettel hysterisch an. Nun wird es brenzlig, denn J.J. hört, wie eine der Hexen einen dunklen Zauber zu murmeln beginnt. Das Mädchen kriecht unter den Tisch und zerrt hektisch an der Kiste mit Konrads Lythargium. Zuerst bewegt sie sich keinen Zentimeter. Sie scheint irgendwo festzustecken. J.J. nimmt all ihre Kräfte zusammen und reißt so fest sie kann an der Kiste, bis sie ihr wie ein Pfeilgeschoss entgegenrutscht. An der anderen Seite der Kiste hängt Lincoln und verbeißt sich laut knurrend im Griff. Dabei hechelt er wütend mit geschlossenen Augen. J.J. schüttelt sich und beginnt dann vor Freude zu rufen:

»Lincoln, mein kleiner Freund! Es ist alles gut! Keine Angst! Komm da raus, wir müssen schnell von hier verschwinden!«

Lincoln öffnet vorsichtig die Augen. Als er J.J. sieht, reißt er sie freudig ganz weit auf und lächelt stolz. Er nimmt all seine Kraft zusammen und schiebt die Kiste nach vorn. Im Altarraum herrscht nun eine sehr düstere Stimmung. Furiase rast fauchend hinter Vettel her und schmeißt donnernde Blitze in ihre Richtung. Hexe Cybill scheint ohnmächtig zu sein und liegt neben dem Altartisch. Hexe Hystasia steht in einem Wirbelsturm und murmelt einen dunklen Vers. J.J. steht auf und ruft nach ihrer Großmutter. Die alte Dame rast gerade geschickt durch zwei Blitze hindurch und schießt auf J.J. zu.

»Los, Rosi! Gib alles«, jauchzt sie immer noch im Siegeswahn und kommt direkt auf J.J. zugeflogen.

Das Mädchen schnappt sich Lincoln und die Kiste und hüpft auf den Besen. In diesem Moment springt die Tür auf. Darania und Hexe Onstasia stehen geschockt und kreidebleich im Raum. Die Oberhexe schreit Onstasia an, dass sie sofort etwas unternehmen solle, und stürzt dann selbst kreischend in den Raum. Onstasia brüllt Furiase zu, dass sie sich auf J.J. stürzen solle, lenkt diese dadurch aber nur ab. J.J. schreit ihrer Großmutter zu, dass sie nach oben fliegen solle. Die alte Dame gibt Rosinante sprichwörtlich die Sporen. Der Besen fliegt steil nach oben auf die Lichtschlitze zu. Ein Blitz schnellt über J.J.s Kopf hinweg und verschwindet dann zischend in der Wand. Das Mädchen hält die Luft an, um den stinkenden Rauch nicht einzuatmen.

Oma Vettel fliegt immer weiter nach oben. Sie schreit J.J. zu, dass sie nicht daran glaube, dass sie durch diese kleine Öffnung passen. Das Mädchen dreht sich hektisch um und zeigt mit den Armen in die Richtung des Schlitzes, wo sie den Falken gesehen hat. Oma Vettel zuckt mit den Schultern und steigt nun sehr steil auf. Lincoln hält sich die Augen zu und beißt sich zart an Oma Vettels Jacke fest. Als sie den Lichtschlitz erreichen, stößt der Falke einen weiteren Ruf aus und steckt seinen Schnabel durch den Schlitz. J.J. hebt mit letzter Kraft die Kiste nach oben und wirft sie ihm in den Schnabel. Dann verschwindet er mitsamt der Kiste, was bei Oma Vettel einen Schreikrampf auslöst. Sie vergisst einen Moment die anderen Hexen und sieht dem Falken verdattert hinterher.

Furiase und Hystasia brüllen wie brennende Dämonen und stürzen auf die Tür zu. J.J. schreit ihre Großmutter ….

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 61 mal Aufgerufen Am 15. Juni 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Abenteuer, Erste Liebe, Familiengeheimnis, Fantasy, Freundschaft, Hexen, Internat, Magie, Teenager, Zauber
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.