Der schwarze Fürst der Liebe

Der schwarze Fürst der Liebe
Preis: 0,99 €
Autor:
Genres: Fantasy, Historisch
Webseite: http://duocarns.blogspot.de
Erscheinungsjahr: 2015
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
Bartel ist Söldner, Dieb und Wegelagerer: Rau, ungehobelt und schlagkräftig. Er führt seine Räuberbande mit harter, aber gerechter Hand. Sein Leben verändert sich, als er eine Hexe vom Pranger entführt. Engellin beeinflusst das Leben der ganzen Bande und treibt einen Keil in die Freundschaft zu seinem besten Freund Rudger. Der Wirbel der Ereignisse reißt alle in die Tiefe, bis nur noch wenige übrig bleiben. Die historische Helden-Saga beschreibt temporeich, spannend und gefühlvoll eine Männerfreundschaft, Liebe, Eifersucht, Intrige, Kampf, Tod, Schuld und Sühne. Pat McCraw würzt diesen Reigen mit einer dezenten Prise Erotik.
Leseprobe online lesen
Leseprobe herunterladen
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

»Engellin«, sagte ihre alte Meisterin Elisabetha und hob stöhnend ihr verbundenes Bein auf einen mit einem Schaffell bedeckten Hocker. »Du wirst nicht umhin kommen, doch noch einmal zu Lena Warrenhausen zu gehen. Ihr Vater hat schon wieder einen Boten geschickt und uns in sein Haus befohlen. Lena klagt weiterhin über Kopfschmerzen!« Sie verdrehte die mit vielen, winzigen Fältchen umrahmten, himmelblauen Augen zur Zimmerdecke. »Mein Bein schmerzt. – Also nimm Minze, Melisse, Brunnenkresse und am besten auch ein Heukissen oder Kirschkernkissen mit. Massiere ihr den Nacken mit der ätherischen Salbe – und vergiss nicht zu kassieren!«

Engellin seufzte und nickte. Dieser Auftrag war lästig und auf der anderen Seite ungeheuerlich. Viele Menschen konnten sich keinen Bader leisten, selbst wenn sie dem Tod nahe waren, und Lena Warrenhausen hatte Kopfschmerzen! Verwöhnt, wie sie war, forderte sie bei ihrem Vater die erfahrenste Heilerin der Gegend – und die beste war Elisabetha, beziehungsweise sie, ihre langjährige Schülerin. Was Lena Warrenhausen fehlte, war ein kräftiger Tritt in ihren dicken Hintern, dachte Engellin empört.

Hatte sie wirklich so lange fleißig gelernt, um dann ihr Wissen so zu vergeuden? Sie war mit Leib und Seele Heilerin, liebte die komplizierten Anweisungen in der alten Sprache und wurde nicht müde sie zu studieren. Elisabetha hatte ihr die Heilkunst vermittelt, sie aber auch in der Magie geschult. Heimlich verkauften die beiden Frauen Dinge wie Liebestränke und magische Amulette.

Unmutig machte sie sich daran, die gegen Lenas „Krankheit“ notwendigen Medikamente in ihren Korb zu packen. Rasch zog sie sich ihr blaues Heilerinnen-Kleid über, setzte die weiße Haube auf und versuchte ihre widerspenstigen, blonden Haare darunter zu stopfen. Immer wieder ringelten sich kleine Strähnen an den Seiten heraus. Sie stöhnte und gab auf, schnitt eine lustige Grimasse in ihrem Spiegel und schnürte ihre weichen Lederschuhe zu. Es waren ihre kostbaren Lieblingsschuhe. Leicht, aber mit biegsamen Sohlen, so dass sie mit ihnen rennen konnte wie der Wind.

Bewertung: 5.0 von 5 (1 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 41 mal Aufgerufen Am 9. Februar 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Duocarns, historischer Roman, Homoerotik, Liebesroman, Mittelalter, Pat McCraw
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.