Das Schicksal der Jägerin

Das Schicksal der Jägerin
Preis: 5,99 €
Autor:
Genre: Horror & Mystery
Webseite: www.cornelia-kiener.de
Erscheinungsjahr: 2016
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
ISBN: 9783943002102
Nadine Wolf ist glücklich, als sie ihre Lehre zur Tierpflegerin beginnt. Doch dann geschehen seltsame Ereignisse. Nadine bekommt Albträume, Menschen werden angegriffen und Nadine muss nicht nur entsetzt feststellen, dass es Vampire gibt, sondern auch, dass sie deren Präsenz fühlen kann. Als sie ergründen will warum, nimmt das Unheil seinen Lauf …
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

PROLOG

Eine Falle!
Sie hatten ihn in eine Falle gelockt. Dies wurde dem Mann mit bitterer Erkenntnis bewusst, als ihn seine sechs Gegner, die keine Menschen waren, niedergerungen hatten.
Wehrlos, von zahlreichen Händen festgehalten, lag er auf dem Rücken in einer dunklen Gasse. Er bemerkte, wie sich drei von ihnen abwandten, dann hörte er Kampfgeräusche und wusste, sein Partner war da. Doch der konnte auch nicht viel ausrichten.
„So, nachdem wir alle so schön beisammen sind, können wir anfangen“, hörte er eine Stimme. Dann ragte über ihm eine Gestalt auf. Dieses Wesen war alt und mächtig, genau wie die anderen.
Mit finsterem Blick sah der Vampir auf den am Boden Liegenden hinab und sagte: „Haben wir euch endlich erwischt.“ Er blickte über die Schulter zurück. „Leider konnte dein Partner dir auch nicht helfen, aber …“, er wandte sich mit einem gemeinen Grinsen wieder seinem Opfer zu, „… er kann dir beim Sterben zusehen.“
Er trat an Strom heran, wobei ihm die anderen soweit Platz machten, ohne den Jäger loszulassen. Vorher jedoch stopfte er dem Wehrlosen ein Taschentuch in den Mund, um seine Schreie zu mildern.
Mit einem lauten Knacken brach der Oberarm des Mannes.
„Oh entschuldige, wie ungeschickt von mir. Soll ich ihn wieder richten?“
Ein erneutes Knacken, ein weiteres gedämpftes Brüllen des Opfers.
Sein Partner konnte dem grausigen Todeskampf nur hilflos zusehen.

1. Kapitel

Nadine Wolf hetzte wie von Furien gejagt durch den Wald. Selbst der Vollmond erhellte die düstere Umgebung nur spärlich. Die 18-jährige Tierpflegerin ahnte den Pfad mehr, als dass sie ihn sah. Ihre Lungen brannten und ihre Beine wurden schwerer. Nadine keuchte. Ihre Kräfte schwanden rapide, doch sie lief weiter um ihr Leben. Ohne sich umzudrehen, wusste sie, dass ihr Verfolger ihr dicht auf den Fersen war. Er hätte sie schon längst einholen können, wenn er gewollt hätte. Aber er spielte mit ihr und genoss die Jagd.
Wie eine Katze mit der Maus, schoss es ihr durch den Kopf.
Da geschah es.
Nadine stolperte über eine Baumwurzel.
Sie schrie auf, ruderte hilflos mit den Armen in der Luft umher, bevor sie zu Boden knallte. Benommen und am Ende ihrer Kräfte, blieb sie liegen wie eine Marionette, der man die Fäden durchtrennt hatte. Nadine hörte ihn näher kommen, dann wurde sie wie eine Katze im Genick gepackt und auf die Füße gestellt.
Wehrlos ließ sie zu, dass er ihren Kopf nach rechts zog und ihre langen haselnussbraunen Haare zur Seite strich.
Dann gruben sich spitze Zähne brutal in ihren Hals.

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 21 mal Aufgerufen Am 17. Juli 2017 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Familiengeheimnis, Schicksal, Vampire
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.