Cryptanus – Der Kampf um Salva Sens (Band 3 des Cryptanus-Zyklus)

Cryptanus – Der Kampf um Salva Sens (Band 3 des Cryptanus-Zyklus)
Preis: 15,99 €
Autor:
Genres: Fantasy, Science-Fiction
Webseite: www.wolfgangbrunner.de
Erscheinungsjahr: 2014
Erhältlich: Als gedrucktes Buch
ISBN: 9781507789469
Wenn der Hass bis in die Welt der Toten kommt, dann sind Leben und Geburt in Gefahr! Griphus, ein Wesen voller Hass, versucht den Kreislauf der Existenzen zu stören. Er verbreitet Hass sowohl in der Welt der Lebenden, als auch in der der Toten und gefährdet damit den Ort der Wiedergeburt, Salva Sens. Phil muss sich zusammen mit Helena und seinen Freunden einer Armee aus hassenden Toten stellen, um Salva Sens zu retten. Ihre wichtigste Waffe gegen den Hass ist die Liebe... Aus einer Amazon-Rezension: "Fantastisches Kopfkino"
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.

Leseprobe

Der Belob hatte nie viel von sich erzählt, sodass die Mehrheit der Gefährten befürchtete, er würde einen falschen Weg im Labyrinth der Zeit einschlagen. Doch Serev war schon immer still gewesen und hütete seine privaten Geheimnisse. Er war der Meinung, dass sie nur ihn etwas angingen und daher behielt er sie für sich.

Seine Seele begann den Weg der Berührung mit dem sehnsüchtigen Gedanken an eine Vergangenheit, die er manchmal vergessen glaubte. Auch Serev hatte im Leben eine Partnerin gehabt, die ihn einiges gelehrt hatte, das er nun dem Labyrinth erzählen konnte.

In der Liebe dreht es sich nicht um die haptische Wahrnehmung einer Berührung, das aktive Erfühlen von Gegenständen oder Wesen. Die Berührung der Liebe hat zwar auch damit zu tun, doch handelt es sich eher um die geistige Berührung zweier Liebender. Der Körper empfindet das Streicheln durch ein geliebtes Wesen anders als durch ein ungeliebtes. Wenn ich mich selbst berühre, fühlt es sich anders an, als wenn das jemand anderes tut. Streichelt ein toter Mensch über meinen Körper, empfinde ich das vielleicht als angenehm, aber es ist nicht die Berührung der Liebe. Fahren Finger einer Belob über meinen Körper, versetzt mich das in Ekstase und ich erfahre die Berührung der Liebe. Der Abschied von einer Geliebten berührt, im Gegensatz zum Abschied eines Fremden, meine Seele.

Serevs Seele war ruhig. Der Belob dachte an die Vergangenheit und gab einfach wieder, was er vor langer Zeit einmal gesagt hatte.

Schließ die Augen, schöne Belob, und gib dich meinen Berührungen hin. Nicht nur deinen Körper möchte ich spüren und liebkosen, auch deine Seele … und erst, wenn ich diese berühren kann, ist meine Liebe zu dir perfekt. Verloren … und weit weg von mir ist sie im Moment – doch durch meine körperliche Berührung werde ich ihr immer näher kommen. Lass mich träumen, zusammen mit dir … schließ die Augen, meine Schöne … sieh den Schiffen nach, die auf dem Ozean unserer Liebe die Hürden wegtransportieren, die wir bis jetzt gemeistert haben … betrachte die Berge unserer Gefühle, die wir gemeinsam bestiegen haben … lass dich verführen von der Musik der Zärtlichkeit, deren Dirigent wir beide sind … kannst du dir vorstellen, dass wir es nicht schaffen können, unsere Seelen zu berühren … du die meine … und ich die deine …? Das kann nicht sein … in unserer eigenen Welt muss das möglich sein …

Der Pfad kristallisierte sich immer mehr aus dem Gewirr der Seelenfäden heraus, nahm eine eckige Form an und zeigte dem Belob den Weg. Den Seelen gefiel, dass sich der Belob nicht auf die körperliche Berührung beschränkte, sondern die geistige mit einbezog. Sie hatten das nicht erwartet und gaben ihm den Pfad schneller als den anderen, denn sie waren glücklich darüber.

Körperliche Berührung stärkt das gegenseitige Vertrauen, erschafft das Gefühl von Geborgen- und Sicherheit. Geistige Berührung stärkt die Liebe … ein Blick kann mich berühren … eine Geste, eine Handlung … diese Berührungen können Liebe in mir auslösen … und wenn ich wirklich liebe, dann kann ich nicht nur mit dem Körper berühren … das ist die Berührung, die ich meine … die Liebe ausmacht … die Liebe IST …

Die Seelen schienen sehr zufrieden zu sein und Serev hatte den Eindruck, als würden sie nur noch auf ein letztes Schlusswort warten, bevor sie ihm den gesamten Pfad zeigten. Er überlegte und dachte sich, dass sich ein Zitat seiner einstigen Partnerin im Leben gut eignen würde.

Wenn du deinen Körper an den meinen drückst und mich umarmst, berührt mich das auf zwei Arten. Zum einen kann ich deinen Körper an meinem spüren und das vermittelt mir das Glücksgefühl, dich spüren zu dürfen und zu können.

Doch diese körperliche Berührung löst eine seelische Berührung aus, die ich dir nur schwerlich erklären kann. Es fühlt sich an, als wärst du in mir, als hätten sich unsere Geister miteinander verschmolzen … als hätte meine Seele einen Orgasmus …

Und die Fäden der Seelen zeigten ihm den elften Pfad der Liebe, da sie entschieden hatten, dass seine Interpretation des Berührens zeitlos war …

für die Ewigkeit …

Bewertung: 5.0 von 5 (2 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 38 mal Aufgerufen Am 25. Juni 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Cryptanus, Esoterik, Fantasy, Leben, Leben nach dem Tod, Philosophie, Sterben, Tod
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.