Chrissys Tagebuch – Wege zur Lust Teil II

Chrissys Tagebuch – Wege zur Lust Teil II
Preis: 10,78 €
Autor:
Genres: Belletristik, Erotik
Webseite: http://fcmnet.de
Erscheinungsjahr: 2014
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
ISBN: 9781511581356
„Chrissys Tagebuch“ – Die Story dahinter (Fortsetzung aus Teil I) Der § 175 war in der DDR, wie auch in Westdeutschland, seit langem Geschichte, aber die Gesellschaft, Freunde, Nachbarn, Kollegen, Eltern, Verwandte, selbst völlig fremde Leute, wenn sie davon Kenntnis erhielten, wandten sich ab, eine Lesbe, schwul, homo, das ist doch nicht normal. Der Roman lässt all diese Erlebnisse außen vor, blendet viele der Befindlichkeiten aus, die sich selbst bis in diese Tage hinein nicht grundlegend verändert haben, stellt die Beziehung und die Reaktionen der Umwelt, von wenigen Ausnahmen abgesehen, überwiegend in ein positives Licht und soll Menschen, vor allem den jüngeren, Mut geben, sich ihrer Gefühle zu bekennen, sobald sie feststellen, dass diese vom so genannten „Normal“ abweichen. Während ich schrieb fiel mir oft ein Ereignis ein, das sich im Sommer 1989 irgendwo an der Küste ereignete. Thomas, gerade siebzehn Jahre alt, Sohn enger Freunde, Edelgard und Jürgen (Namen geändert, der Verfasser), geht in den Wald und stranguliert sich zu Tode, ohne Abschiedsbrief! Er fand nicht den Mut, nicht einmal mit seinen engsten Vertrauten, seinen Eltern, über seine Neigung zu sprechen, obwohl ich immer den Eindruck hatte, in der Familie ginge man offen mit jeder Art von Problemen um. Er schämte sich, so zu sein, anders zu sein, als das, was man von heranwachsenden Männern erwartete und nahm sich das noch junge Leben.. Fortsetzung in Teil III
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Wir zogen uns gegenseitig die T-Shirts über die Köpfe bevor ich mich in eine bequemere Lage begab, in der ich ihren Mund in meinem Schoß ohne Verbiegungen oder Hinderungen aufnehmen konnte. Wenn wir mehr miteinander spielten, es lange ausdehnen wollten, wanderten unsere Lippen und Hände gegenseitig über unsere Körper und hielten sich nie lange an einer Stelle auf. Die Art wie Viola mich in diesem Moment nahm, signalisierte mir jedoch, dass sie es bis zum Ende bringen und mein „und ich“ vom Nachmittag, nun ausgiebig zu bedienen gedachte. Aber es gab noch ein Thema, das sie erwähnte und über das ich unbedingt noch mit ihr sprechen wollte, der angekündigte Besuch für den Abend.

Vorher nahm ich allerdings dieses wunderbare Gefühl, das Viola mir jetzt schenkte, dankbar in mich auf und wollte das Kurz-Davor-Gefühl bei dieser Begegnung sehr lange genießen. Viola merkte das an meinen Bewegungen, wenn ich schneller zu einem Höhepunkt kommen wollte, streckte ich mich ihr immer dann entgegen, wenn sie den Druck mit Zunge und Fingern erhöhte, jetzt nahm ich es zwar an, entzog mich jedoch sofort in dem Moment wenn es zu kippen drohte….

Bewertung: 5.0 von 5 (2 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 38 mal Aufgerufen Am 8. Mai 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Erotik, homosexuell, Leidenschaft, lesbisch, Liebe, Liebesroman, Lust, Partnerschaft
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.