Blinde Verführung: erotische Novelle

Blinde Verführung: erotische Novelle
Preis: 0,99 €
Autor:
Genres: Belletristik, Erotik
Webseite: www.hailey-j-romance.de
Erscheinungsjahr: 2015
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
In Lisas Leben läuft gerade alles schief. Ihr Freund hat sich als Betrüger entpuppt und sie mit einer viel zu teuren Wohnung und einem Laden kurz vor der Pleite sitzen gelassen. Als sie einen neuen und sogar gut bezahlten Job findet, wird sie nur eingestellt, weil der Chef der Meinung ist, sie sei hässlich genug, um nicht in der Beuteschema seines umtriebigen Sohnes zu fallen. Auf Anraten ihrer Freundin Anna nimmt Lisa an einem Blind Date teil, bei dem die Teilnehmer einander in der Tat nicht sehen können. Die Berührung eines Fremden zieht sie in dessen Bann - und in die Katakomben eines Badehauses. Doch wer ist der Unbekannte, dem sie sich so leidenschaftlich hingibt? Jemand aus ihrem Umfeld, in dem sich plötzlich eine ganze Reihe von interessierten Männern tummeln?
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Unten angekommen lege ich mein Handtuch ab und setze die Maske auf. Gerade als ich nach der Türklinke greife, hält mir von hinten jemand die Augen zu. Mein Herz beginnt zu stolpern, und ich schnappe nach Luft.

„SChscht“, pfeift es mir leise ins Ohr. Er ist es. Ja, definitiv. Den Klang seiner Stimme erkenne ich so-fort wieder! Er öffnet die Tür, schiebt mich in den dahinter liegenden Gang, schließt die Tür wieder und lässt dann von meinen Augen ab. Warum tut er nur so geheimnisvoll? Während er mich die Treppen hinunter führt, frage ich mich, was er zu verbergen hat. Reicht die Maske nicht? Warum besteht er außerdem auf absolute Dunkelheit? Vielleicht ist er ja Quasimodo, ein hohes Tier der Gesellschaft oder gar ein Perverser? Nein, darüber will ich jetzt nicht nachdenken. Immerhin lasse ich mich gerade von ihm führen.

Der Weg ähnelt dem bei meinem ersten Besuch, aber diesmal läuft er länger geradeaus und biegt dann rechts ab. Ich höre andere Stimmen, ganz leise, aber viel näher als beim ersten Mal. Verruchtes Stöhnen, helle und dunkle Lustschreie erfüllen die-sen Raum. Diesmal sind wir scheinbar nicht allein. Mir rutscht das Herz in die Kniekehlen. Sex in einem Gemeinschaftsraum! So was hab ich noch nie gemacht, und erneut freue ich mich über die anonyme Dunkelheit, die hier herrscht.

Mister X führt mich weiter in den Raum hinein. Plötzlich lässt er meine Hand los und ist für kurze Zeit verschwunden. Oh Gott, bitte komm wieder! Während ich mit flatterndem Herzen zu verschiedensten Gottheiten bete, packt mich jemand wie aus dem Nichts im Nacken, zieht mich zu sich und küsst mich leidenschaftlich. Diese weichen Lippen … ja, er ist es. Diesmal drängt sich seine Zunge unaufhörlich in meinen Mund. Er vollführt einen wahren Balztanz mit ihr.

Ich möchte ihn endlich ertasten, erspüren und er-fühlen! Meine Hand wandert direkt und ohne Um-schweife auf sein Hinterteil. Seine Haut ist unheimlich zart und trotzdem fest. Ein fester Knackpo also! Meine Hände wandern seinen Rücken hinauf, während er mich weiter fordernd küsst, und stelle fest, wie gebückt er steht, um an mich herankommen zu können. Er muss also ziemlich groß sein. Ich ertaste sein breites, muskulöses Kreuz, und er lässt mich gewähren. Als ich jedoch an seine Nackenpartie komme und in die Nähe seines Gesichts, zieht er sich blitzartig von mir zurück und hält meine Handgelenke fest. Warum macht er das schon wieder?

Ruckartig drängt er mich gegen eine Wand, küsst mich noch einmal und wandert hinab zu meiner Scham. Er nimmt mein Bein und legt es auf seine Schulter. Seine Zunge wandert zielstrebig zu meiner Klitoris. Für ein paar Sekunden genieße ich sein gekonntes Spiel und suche dann aber mit meinen Händen nach seinem Kopf. Ich will ihn endlich zu-mindest erahnen können. Ich ertaste seinen Schopf. Er hat volles Haar. Kurz lässt er mich gewähren und entzieht sich mir dann aber wieder.

Bewertung: 5.0 von 5 (2 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 79 mal Aufgerufen Am 21. Dezember 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Affäre, Berlin, Darkroom, Erotik, Spielchen
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.