Blick zum Horizont

Blick zum Horizont
Preis: 3,99 €
Autor:
Genres: Belletristik, Fantasy
Webseite: www.Ruby-Stein.de
Erscheinungsjahr: 2013
Erhältlich: Als E-Book
ISBN: 9783730945810
Blick zum Horizont Der Roman erzählt die Geschichte eines reichen Unternehmers: Luke Cannes führt ein perfektes Leben – bis er einen Autounfall verursacht und seine Gefährtin Janet tötet. Versunken in tiefer Trauer, findet Luke den Mut, hinter die Kulissen seines Lebens zu blicken, und macht sich auf die Suche nach dem Sinn. Dabei ist es Janet selbst, die ihrem Geliebten den Weg weist. Als Geist begleitet sie ihn durch die Schatten von Schuldgefühlen und Verzweiflung. Ein Roman, der Tod und Trauer aus einem anderen Blickwinkel beleuchtet und den Leser mitnimmt auf eine gefühlsbetonte Reise zu sich selbst. Trauen Sie sich mit Luke auf die Reise und blicken Sie mit ihm gemeinsam zum Horizont, weinen Sie mit Ihm. Leben Sie mit ihm ihren Schmerz und blicken sie mit anderen Augen auf das Thema Tod & Trauer.
Leseprobe online lesen
Leseprobe herunterladen
Jetzt das Buch bei Apple iTunes kaufen.
Jetzt das Buch bei Weltbild.de kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Kapitel 1

Ganz langsam schlug Luke die Augen auf. Morgenlicht blendete ihn, aber

sein Bewusstsein war noch nicht vollständig in seinem Körper angekommen,

irgendwie fühlte er sich heute nicht so frisch wie sonst. Er bewegte den Kopf,

doch ein stechender Schmerz peinigte seinen Nacken und rauschte

erbarmungslos den Rücken hinab, bis er seinen ganzen Körper erfasste.

Warum fühle ich mich so miserabel? Was ist geschehen?

Er blinzelte durch seine geschwollenen Augenlider und erkannte, dass

dies nicht sein Bett war. Wo um alles in der Welt war er? Er strengte sein

Gehirn an und versuchte irgendwelche Informationen herauszuwinden.

Fetzen von Grauen und Angst zogen über sein Bewusstsein wie Regenwolken

über den Sommerhimmel. Er erinnerte sich an das aufgewühlte Gesicht

seiner Freundin Janet. Sie war wunderschön, wenn sie zornig war. Dann

hatte sie diese kleinen Fältchen an den Augen. Ja, sie hatten gestritten, aber

warum? Wenn er sich nur daran erinnern könnte! Wo war er überhaupt und

wo war Janet? Warum lag sie nicht neben ihm im Bett, was war geschehen?

Er versuchte sich aufzurichten, doch es gelang ihm nicht. Die Schmerzen

durchbohrten ihn wie giftige Pfeile, bis er aufgab. Vielleicht war alles nur ein

schlechter Traum und er musste weiterschlafen und zu Ende träumen,

damit er aufwachte und alles seinen gewohnten Gang nahm.

Ja, das war ihm immer wichtig gewesen, dass alles seinen gewohnten

Gang nahm. Dass das Leben keine großen Überraschungen bereithielt,

sondern schön seicht dahinschwebte. Dies gab ihm das Gefühl, alles unter

Kontrolle zu haben. Sein Sicherheitsdenken war enorm ausgeprägt und er

war ein Meister der Organisation. Schließlich hatte er nicht umsonst in ein

BWL-Studium investiert, es in der Regelstudienzeit abgeschlossen und

anschließend eine Ausbildung zum Industriekaufmann gemacht. Die

Karriere hatte ihn viel Geld, Zeit und Nerven gekostet, zum Ausgleich wollte

er wenigstens jetzt alles im Griff haben und in geordnete Bahnen lenken.

Da meldete sich schon sein innerer Zensor und erinnerte daran, dass

heute ein wichtiger Tag für ihn und seine Firma war.

Ein leichtes Lächeln flatterte über seine Lippen. Die Firma war sein ganzer

Stolz. Von drei Söhnen war er auserwählt worden, das Familienunternehmen

weiterzuführen – den Stolz seines Vaters und Großvaters. Schon immer

hatte die Familie Cannes ein Händchen für Geschäfte und Geld, doch der

große Clou war seinem Großvater George gelungen. Er war der brillante Kopf

der Firma gewesen und hatte die außergewöhnliche Idee, Konkursware

aufzukaufen und billig weiterzuverkaufen. George kaufte alles und die

kleinen Läden mit Billigramsch wuchsen wie die Pilze aus dem Boden. Mit

dem Leid anderer konnte man unglaublich guten Profit machen. George gab

die Firma an seinen Sohn Harald weiter und dieser wiederum an Luke. Sie

hatten die Firma Jahr für Jahr erweitert und heute war Luke der stolze Boss

von unzähligen Mitarbeitern und Filialen. Täglich erfreute er sich an der

schwankenden Wirtschaft und kaufte Konkursware auf.

Seine Karriere verlief sehr geradlinig und war von Beginn an genau

geplant worden. Es gab keine großen Überraschungen. Tagein, tagaus ging

er ins Büro und arbeitete oft bis spät in die Nacht.

Das einzige Unvorhersehbare in seinem Leben war Janet. Er hatte sie

ganz unerwartet vor drei Jahren kennengelernt. Es war ein wunderschöner

Junimorgen gewesen und Luke hatte etwas getan, das er sonst nie tat: Er

fuhr nicht mit dem Sportwagen zur Arbeit, sondern mit dem Fahrrad. Er

wusste bis heute nicht, warum, denn dies war das erste und zugleich das

letzte Mal. Janet glaubte, es wäre Vorsehung gewesen und er hätte auf den

richtigen Impuls in sich gehört. Aber Luke hielt nicht viel von dem

Esoterikquatsch. …

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 55 mal Aufgerufen Am 17. Februar 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Drama, Engel, Geister, Jenseits, Liebesgeschichte, Schuldgefühle, Tod, Trauer, Trauerhilfe, Übersinnliches
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.