Als ich eines Morgens mich selbst traf

Als ich eines Morgens mich selbst traf
Preis: 0,99 €
Autor:
Genres: Humor, Romantik
Webseite: http://michaelmeisheit.de
Erscheinungsjahr: 2015
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
ISBN: 9783981721010
Schon mal was beim Universum bestellt? Annika hat’s getan – mit Erfolg. Eines Morgens trifft die alleinerziehende Mutter in der Küche eine Frau, die ihr aufs Haar gleicht: Ihre persönliche Doppelgängerin. Eigentlich sollte Annika sich freuen, denn sie wollte ja Unterstützung bei Kindern, Haushalt und Beruf. Aber hilft ihr das wirklich? Wie erklärt man die doppelte Mami den Kindern? Den Nachbarn? Und dann ist da auch noch dieser sexy Barkeeper, den Annika auf jeden Fall für sich alleine haben will. Spätestens da wird aus dem erfüllten Wunsch ein mittleres Desaster ... Was würdest du machen, wenn es dich plötzlich zweimal gäbe? Der neue Roman von Bestsellerautorin und Buchpreisträgerin Vanessa Mansini.
Jetzt das Buch bei Amazon kaufen.
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Es war beinahe acht Uhr morgens, als ich erwachte und aus der Küche ein Geräusch hörte, das ich nicht hätte hören dürfen: Das Gurgeln der Kaffeemaschine.

Ich schreckte hoch, in der Sorge, dass Lukas oder gar Lene mit dem für sie gefährlichen Gerät hantieren würden. Doch im selben Moment sah ich die beiden schon. Die Kleinen lagen kreuz und quer auf meinem zum Bett umfunktionierten Klappsofa, tief schlafend. Wie fast jede Nacht hatte sich einer nach dem anderen zu mir geschlichen. Es beruhigte mich, die Quälgeister unversehrt bei mir zu sehen, doch gleichzeitig steigerte es den Horror des Gurgelns in der Küche ins Unermessliche. Denn nun war die Frage: Wer hatte die Kaffeemaschine eingeschaltet?

Seit mehr als drei Jahren lebte ich alleine mit meinen Kindern. Niemand besaß einen Schlüssel zu meiner Wohnung. Gut, die Familie im Dachgeschoss unseres Kreuzberger Altbaus hatte für den Notfall einen Ersatzschlüssel, aber ich konnte mir nicht vorstellen, dass Trixi oder ihr Lebensgefährte Tom mich am frühen Morgen mit frischem Kaffee überraschen wollten. Lukas und Lene spielten zwar regelmäßig mit deren gleichaltrigen Kindern, aber so eng verbunden war ich dem Paar weiß Gott nicht.

Ich erschrak fürchterlich, als ich plötzlich das Scheppern einer der Brotdosen meiner Kinder hörte. Das Geräusch war mir vertraut. Auch mir fiel am Morgen gerne mal eine der Edelstahldosen herunter, wenn ich sie übermüdet mit Broten für die Kita bestücken wollte. Es war nun ein Fakt: Ein fremder Mensch befand sich in meiner Küche. Ich spürte, wie mein Herz raste und das Atmen schwerer wurde. Dabei hatte ich mich an diesem Morgen noch keinen Zentimeter bewegt.

Vorsichtig und leise streifte ich die Decke ab, kletterte an den schlafenden Kindern vorbei aus dem Bett und schlich nur mit T-Shirt und Slip bekleidet in den Flur. Dort roch ich den Duft von frischem Kaffee. Und hörte ein weiteres Geräusch: Brot wurde geschnitten. Der Gedanke, dass der Fremde mit einem Brotmesser in meiner Küche stand, machte es mir nicht gerade einfacher, zu ihm zu gehen. Schon gar nicht ohne eigene Bewaffnung. Ich schnappte mir die massive Glasvase, die im Flur auf dem Sideboard stand und schon seit Monaten keine Blumen mehr beherbergt hatte. Sie war besser als gar nichts. Auf Zehenspitzen schlich ich mit der erhobenen Vase zur geöffneten Küchentür. Ein weiteres Mal hörte ich das Sägegeräusch. Das Schneiden von Brot war mir noch nie so laut und unheimlich vorgekommen. Wer machte sich dort in meiner Küche in aller Seelenruhe eine Stulle? Ein Obdachloser? Ein schlafwandelnder Nachbar? Ein hungriger Einbrecher? Langsam, ganz langsam schob ich den Kopf am Türrahmen vorbei und schaute um die Ecke. Was ich in der Küche sah, ließ mein Herz aussetzen. Mit vielem hatte ich gerechnet, doch auf keinen Fall damit. Denn dort an der Arbeitsfläche mit dem Brotmesser in der Hand stand: ich selbst.

Bewertung: 5.0 von 5 (1 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 42 mal Aufgerufen Am 28. Februar 2015 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: Berlin, Doppelgänger, Humor, Kreuzberg, Liebe, Spannung
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.