Alles außer Perfekt

Alles außer Perfekt
Preis: 3,90 €
Autor:
Genres: Belletristik, Humor
Webseite: www.facebook.com/Reiner-Günter-Autor
Erscheinungsjahr: 2015
Erhältlich: Als gedrucktes Buch & als E-Book
ISBN: 9783944648569
Das Leben könnte so schön sein und man sollte es einfach genießen. Chris und Svenja, ein junges, frischverliebtes Paar, haben genau das vor. Aber beim Start ins gemeinsame Leben stellen sie schnell fest, dass es die eigenen, kleinen Schwächen, vor allem aber jede Menge nervender Zeitgenossen sind, die immer wieder für turbulente Überraschungen sorgen. Egal ob im Skiurlaub, beim Möbelkauf oder im Wellnesshotel, überall lauern sie, die kleinen Ärgernisse des Alltags. Und wie begegnet man denen? Mit Scharfsinn und Humor
Leseprobe online lesen
Leseprobe herunterladen
Jetzt das Buch bei Amazon Kindle kaufen.

Leseprobe

Das Angebot an Saunen war überwältigend. Ob finnische Sauna, Farbtherapie Sauna oder türkisches Dampfbad, hier war für jeden Geschmack etwas dabei. Chris und Svenja entspannten sich zunächst in einem klassischen Schwitzkasten. Nach dem Duschen verschwand Svenja im Ruheraum und Chris schlurfte zurück zu der netten Asiatin, die ihn sogleich in einen halbdunklen Raum führte und ihn bat, es sich bäuchlings auf einer Liege bequem zu machen. Die Masseurin wäre gleich bei ihm. Sie deckte ihn mit einem großen Handtuch zu und entschwand. Praktischerweise war im oberen Teil der Liege ein Loch, in das er seine Nase stecken konnte. So lag er nun da und harrte der Dinge die da kamen. Oder nicht. Es roch nach Räucherstäbchen. Aus versteckten Lautsprechern klang meditative Musik. Nun, Musik konnte man das eigentlich nicht nennen, was da in seine Ohren drang. Er versuchte, sich die Wartezeit damit zu vertreiben, eine passende Bezeichnung für das psychodelische Gedudel zu finden und ahnte noch nicht, dass er solcherart Überlegungen an diesem Wochenende noch des Öfteren nachhängen würde. Ein Gong erklang, er sah kurz hoch und ein Vorhang, den er noch gar nicht bemerkt hatte, tat sich auf. Herein trat eine Mischung aus Höhlentroll und Sumoringer, die sich erst bei genauester Betrachtung als weibliches Wesen identifizieren ließ. Wobei „weiblich“ sehr, sehr wohlwollend gemeint war. Hundertvierzig Kilo Lebendgewicht schätze Chris und ihm wurde mulmig. Der Gedanke, von diesem Wesen gleich durchgeknetet zu werden ließ ihm das Blut in den Adern gerinnen.

„Guten Abend“, erklang eine angenehm warme und weiche Stimme, die so gar nicht zu diesem wandelnden Fleischberg passen wollte. „Ich bin Irene und werde Sie heute Abend mit einer Ayurveda- Massage verwöhnen.“ Zweifel stiegen in Chris auf. Und Fluchtgedanken!

„Haben Sie schon einmal eine Ayurveda- Massage genossen?“, fuhr sie fort. ‚Nein, und ich glaube, ich kann da auch drauf verzichten‘, wollte er losschreien, sagte aber:

„Nein!“

„Ayurveda“, erklärte ihm Frau Irene, „ist eine über fünftausend Jahre alte indische Heilkunde, die für Harmonie von Körper, Geist und Seele sorgt. Übersetzt heißt Ayurveda so viel wie „Wissen vom langen Leben“. Und genau um dieses sorgte sich er jetzt, beim Anblick von Irenes Oberarmen.

„Ich werde sie gleich nach der Methode „Abhyanga“ verwöhnen. Der Begriff kommt aus dem Sanskrit und bedeutet „Die große Einölung“. Chris hielt es jedoch für wahrscheinlicher, hier gleich die letzte Ölung zu erhalten.

„Die Rezepturen für die Öle, die ich bei Ihnen verwende, entstammen dem uralten Lehrbuch „Ashtanga Hridaya“ was mit „achtfaches Herz“ übersetzt werden kann.

‚Arsch- Tanga?‘, dachte Chris, ‚um Gottes willen, lass bloß deine Klamotten an! Wenn die sich hier auszieht, brauche ich „Doppelherz“, und zwar sofort!‘ Frau Irene kippte ihm gefühlte fünf Liter heißes Öl auf den Rücken, was Chris mit einem zischenden Laut quittierte.

„Wenn es ihnen zu heiß ist, sagen sie es ruhig“, kommentierte Irene.

‚Ja wie denn, ist doch schon auf mir drauf, das heiße Zeug!‘ Ihm fiel ein, einmal gehört zu haben, dass die Masseusen bei Thaimassagen auch schon mal über den Rücken ihrer Patienten liefen und war heilfroh, dass Irene aus dem Sauerland und nicht aus Phuket stammte. Das hätte die Liege auch gar nicht ausgehalten! Von ihm selber mal ganz zu schweigen. Immerhin war die Massage nicht so grob, wie er befürchtet hatte. Im Gegenteil. Irene verstand ihr Handwerk. Mit sanften Bewegungen strichen ihre Hände über seinen Rücken und lösten Verspannungen in Muskeln, von denen er bisher noch nicht einmal wusste, dass er sie besaß.

„Gut so?“

„Ja! Sehr gut sogar“, grunzte er, steckte seine Nase tiefer in das Loch, schloss die Augen und ließ Irene machen. Langsam döste er weg.

„Jetzt bitte einmal umdrehen!“, riss sie ihn nach einer schönen langen Weile aus seinen sanften Träumen. ‚Umdrehen? Ich bin doch nackt!‘ Aber auch diese Prozedur wurde von Irene professionell gemeistert. Sie nahm das Handtuch von seinem Rücken und hielt es sich vor ihren Kopf, so dass sie seiner Blöße nicht ansichtig wurde. Schnell drehte er sich um und das Handtuch wurde zum Lendenschurz. ‚Jetzt bloß nicht auf dumme Gedanken kommen!‘, versuchte er sich zu konzentrieren als Irene begann, seine Vorderseite zu massieren. Aber auch diese Sorge blieb grundlos. Lediglich ein gewisser Harndrang stellte sich…

Bewertung: 0.0 von 5 (0 Bewertung)
Sending
Seitenaufrufe: 147 mal Aufgerufen Am 27. Februar 2016 auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht.

Tags: essen, Humor, Liebe, Livestyle, Romantik, satire, Segeln, Sport, Unterhaltung
Kommentare zum Buch Buch melden / Problem klären
Das Werk einschließlich aller Inhalte ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Reproduktion (auch auszugsweise) in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren) sowie die Einspeicherung, Verarbeitung, Vervielfältigung und Verbreitung mit Hilfe elektronischer Systeme jeglicher Art, gesamt oder auszugsweise, ist ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung des oben genannten Autors bzw. der Autoren untersagt. Alle Übersetzungsrechte vorbehalten.

Diese Bücher könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.