Autoren-Fragebogen von Sven Rübhagen

Mein Sachgebiet: Fantasy

Fragebogen:

1. Welche Romanfigur in der Literatur hättest Du selbst gerne erfunden?

Ich hätte tatsächlich gerne Frodo Beutlin erfunden.

Es fasziniert mich einfach, weil er ein ganz normaler, kleiner Hobbit ist und er stellt sich einer Aufgabe, die viel größer scheint als er selber. Frodo hat dieses Ziel vor Augen: Den Ring im Schicksalsberg zu zerstören und auf diesem Weg muss er durch so viele Gefahren und obwohl er immer schwächer wird, verliert er niemals den Willen und am Ende schafft er es mit Sams Hilfe den Ring zu zerstören.

Das ist etwas, das mich immer an etwas erinnert: Egal wie schwer es scheint, habe ein Ziel vor Augen und lasse es niemals los und dann wirst du es erreichen, egal was auch kommen mag.

2. Deine Lieblingsautoren?

J. R. R. Tolkien
Stephen King
Wolfgang Hohlbein
Bernard Cornwell
Bernhard Hennen
Christopher Paolini

3. Welches Buch hast Du zuletzt gelesen?

1356 von Bernard Cornwell

4. Dein Lieblingsbuch in der Kindheit?

Harry Potter von J. K. Rowling
Der Hobbit von J. R. R. Tolkien
Der Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien
Eragon von Christopher Paolini
Der Hexer von Wolfgang Hohlbein
Enwor von Wolfgang Hohlbein

5. Welche Romanfigur wärst Du gerne und warum?

Ich wäre gerne Skar aus Enwor.

Diese Romanfigur hat mir immer besonders gut gefallen und die Romanreihe Enwor hat ganz bestimmt meine Art zum Schreiben geprägt. Skar ist die Hauptfigur aus Enwor und obwohl er ein normaler Krieger ohne magische Fähigkeiten ist, stellt er sich trotzdem übernatürlichen Mächten ohne mit der Wimper zu zucken und nimmt unbeschreibliches auf sich zum Wohl des Kontinents Enwor.
Das hat mich damals schon immer sehr fasziniert und ich konnte die Bücher nicht aus der Hand legen, weil ich so mitgefiebert habe.

6. Welche drei Bücher würdest Du auf die einsame Insel mitnehmen?

1. Der Herr der Ringe
2. Das Silmarillion
3. Die Elfen

7. Andere gehen morgens ins Büro oder in den Betrieb – Wie fängt bei Dir ein Arbeitstag an?

Ich habe tatsächlich ein festes morgendliches Ritual:

Ich stehe sofort nach dem Weckerklingeln auf,
Dann stelle ich mir positive Selbstfragen: (z. B. Worauf bin ich stolz?, Was macht mich in diesem Augenblick glücklich?),
Großes Glas Wasser trinken,
duschen (die letzten 15 Sekunden eiskalt)
Frühstücken

Dieser Ablauf gibt mir Energie für den Tag und ich bin der Meinung jeder braucht ein morgendliches Ritual, um wirklich erfolgreich zu werden.

8. Wie bist Du zum Schreiben gekommen?

Geschrieben habe ich schon von klein auf, doch war das da noch etwas motivationslos. Ich hatte eine Geschichte begonnen aber am nächsten Tag keine Energie mehr daran weiterzumachen und schmiss sie schließlich in den Müll.

Die tatsächliche Leidenschaft für das Schreiben bekam ich, als ich 17 Jahre alt war und auf Wolfgang Hohlbein stieß. Ich las die ersten Seiten aus „Enwor“ und war sofort begeistert. „Sowas möchte ich auch schreiben“ sagte ich dann zu mir und fing mit meinem ersten Roman an, der dann 2 Jahre später auch abgeschlossen war. Der Roman heißt „Darry und der Tote Wald“
Von da an schrieb ich regelmäßig und viele weitere Hohlbein-Bücher wurden von mir gelesen.

9. Hast Du beim Schreiben bestimmte Rituale?

Nein, nicht wirklich. Ich versuche aber jeden Tag zu schreiben und eine bestimmte Wörterzahl. 1000 Wörter am Tag möchte ich schon schaffen, doch das schaffe ich auch nicht immer. Wenn ich zum Beispiel dabei bin einen Roman zu überarbeiten, schreibe ich gar nicht an was neuem. Ich möchte immer erst etwas komplett abgeschlossen haben, bevor ich mich etwas anderem widme.

10. Besitzt Du so etwas wie ein Maskottchen/Talisman, das/der Dich beim Schreiben „begleitet“?

Nein, so etwas habe ich nicht.

11. Sammelst Du Bücher zu bestimmten Themen? Wenn ja, zu welchen?

Ich schreibe zwar ausschließlich Fantasy, allerdings lese ich wirklich alles mögliche.

Ich lese sehr gerne: Fantasy, Horror, Historisch, Schreibratgeber, Persönlichkeitsentwicklung uvm.

12. Wie viele Bücher liest Du im Monat ungefähr?

Ich versuche so 1-2 Bücher im Monat zu lesen. Es kommt auf die Länge des Buches drauf an. Manchmal kann es aber auch sein, dass ich für ein Buch 2 Monate brauche.

Aber auf ein Jahr kommen schon so 15 – 20 Bücher.

13. Welchen Autor möchtest Du ganz persönlich empfehlen?

Es gibt viele gute Autoren und die müssen gar nicht unbedingt weltbekannt sein.
Augenblicklich fällt mir da wirklich Mark Lanwall ein. Er ist ein Fantasy-Autor wie ich einer bin und schreibt gute Bücher.

14. Kannst Du Bücher wegwerfen?

Wenn mich das Buch jetzt gar nicht anspricht und es bereits Jahre herumliegt, dann kann ich mich schon davon trennen.

15. Welches Buch hat Dich besonders geprägt?

Die Enwor-Reihe von Wolfgang Hohlbein und Der Herr der Ringe

16. Als E-Book oder in gedruckter Form?

Am liebsten lese ich gedruckte Bücher, auch wenn E-Book natürlich viel praktischer für unterwegs ist.

17. Was tust Du am liebsten an einem freien Nachmittag?

Da arbeite ich an einem Roman oder lese ganz gerne.

Oft denke ich aber auch über mein Leben nach und frage mich, ob man nicht etwas besser machen kann.

18. Welche magische Gabe würdest Du gerne besitzen?

Vielleicht ist es gar nicht vom Vorteil eine zu besitzen.

19. Was schätzen deine Freunde am meisten an Dir?

Meine Ausdrucksweise, Habe immer ein offenes Ohr und kann mich gut in andere hineinversetzen

20. Deine Lieblingsmusik?

Ich liebe Rockmusik

21. Dein Leibgericht? Dein Lieblingsgetränk?

Ich mag alles was mit Nudeln zu tun hat und trinken mag ich am liebsten stilles Wasser oder ungesüßten Tee

22. Was wolltest Du als Kind „mal später werden“?

Mein erster Traumberuf war Tierarzt. Bin heute froh, dass es nicht so gekommen ist.

23. Dein Lebensmotto?

Gebe niemals auf und kämpfe bis du dein Ziel erreicht hast.

24. Dein nächstes Ziel?

Ich möchte meinen Roman „Karek – Die Goldene Feder“ abschließen und veröffentlichen

Ich möchte meine Fantasy-Trilogie „Mondauge“ fertig schreiben

25. Welchen Rat gibst Du den „jungen“ Autoren mit auf den Weg?

Mache viele Fehler, glaube an dich und verliere nie den Mut dein Ziel zu erreichen. Du kommst schon auf den richtigen Weg, wenn du das wirklich möchtest.


Möchtest du mehr über Sven Rübhagen erfahren?

Webseite: http://svenruebhagen.jimdo.com/

Facebook-Seite: https://www.facebook.com/svenruebhagen/

Sven Rübhagen beantwortete diesen Fragebogen am 19. Dezember 2016.

Veröffentlicht in .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.